1. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2018/19
Sep
13
to Sep 15

1. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2018/19
13.09.–15.09.2018 (Do–Sa)
15.11.–17.11.2018 (Do–Sa)
21.01.–23.01.2019 (Mo–Mi)
14.03.–16.03.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

 

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
1. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2018/19
Sep
17
to Sep 19

1. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Aufbaukurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für Führungskräfte und Berater alsn auchn für Trainer, die bereits als interne  oder externe Coaches tätig sind oder sich Coaching als  Tätigkeitsfeld aufbauen wollen.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Theoretische Grundlagen systemischen Coachings

  • Rolle von internen und externen Coachs in Organisationen
  • Konstruktivismus; Kybernetik erster und zweiter Ordnung
  • Systemische Psychologie und Kommunikationstheorie
  • Spezifität, Breite und Tiefe von Coaching
  • Unterschiede zu Supervision, Beratung, Therapie
  • Neutralität im Coaching
  • Interventionstheorie- und Praxis
  • Motivationstheorien: Heteronomie und Autonomie

Praxis: Tools und Methoden

  • Kontext-, Auftrags- und Zielklärung im Coaching
  • Beziehung zwischen Klient, Auftraggeber und Coach
  • Systemische Gesprächsführung, Gesprächsvariablen
  • Frage- und Moderationstechniken
  • Diagnose von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Simulation von Coachingsituationen
  • Kreativität im Coaching-Prozess
  • Abschlusskommentare- und „Hausaufgaben“
  • Supervision von Praxisfällen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blicke

Grundkurs 2018/19
17.09.–19.09.2018 (Mo–Mi)
22.11.–24.11.2018 (Do–Sa)
10.01.–12.01.2019 (Do–Sa)
11.03.–13.03.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Marc Richter

View Event →
1. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2018/19
Sep
20
to Sep 22

1. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2018/19
20.09.–22.09.2018 (Do–Sa)
26.11.–28.11.2018 (Mo–Mi)
28.01.–30.01.2019 (Mo–Mi)
21.03.–23.03.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
Wieviel Frau verträgt Leadership – wieviel Leadership verträgt Frau?
Oct
11
to Oct 13

Wieviel Frau verträgt Leadership – wieviel Leadership verträgt Frau?

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Wie Frauen in Führung gehen (können)

Komplexität in und um Organisationen nimmt stetig zu, das wird auch so bleiben. Patriarchal geführte Organisationen haben meist ein gut funktionierendes Immunsystem gegen Veränderungen und stoßen daher an Grenzen von Erfolg, Innovation, Entwicklung. Wenn Frauen mit Männern in Führung gehen (können), kann eine Binnenkomplexität entstehen, die Mehrwert ermöglicht. Was fehlt ist Female Leadership in einer inclusiven Organisationskultur.

  • Was sind die Potentiale weiblichen Führens und was sind Ihre individuellen Ressourcen als weibliche Führungskraft?
  • Welchen Wandel in Führungskulturen braucht es dazu?
  • Wie können Sie mit Phänomenen wie Gender-Stereotypen umgehen, die mögliche Barrieren Ihres Berufsalltages darstellen?
  • Wie gelingt es Ihnen, aus den Zweifeln an organisationalen und gesellschaftlichen Eindeutigkeiten Kraft für berufliche Entscheidungen zu schöpfen?
  • Wie finden Sie gemeinsam mit den Stakeholdern einen Weg für Familie und Karriere?
  • Welche Ermutigungen brauchen Sie von sich selbst, um sich einen (erneuten) Karrieresprung zu erlauben?

Termine
11.10.-13.10.2018 (Do-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

Kosten
EUR 980.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Angelica Marte

In diesem Seminar wollen wir eine Perspektivenreise zum eigenen Wollen und dessen Umsetzung in der Rolle als weibliche Führungskraft wagen. Mittels vielfältiger Blicke auf sich, Ihre Führung, Ihr organisationales Umfeld und Ihre eigene Biografie fragen wir, wie sich Ihr Selbstverständnis als Frau in einer Führungsposition neu (er-)finden lässt und in die Transformation der eigenen Organisation einfließen kann.

Zielgruppe

Frauen in Führungspositionen

Das Seminar wird als Selbsterfahrungsseminar für die
Zertifizierung zum systemischen Coach/BeraterIn anerkannt.

View Event →
Systemix reloaded
Oct
18
to Oct 19

Systemix reloaded

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

The ME needs the WE to be. Systemische Führungsperspektiven

Kurztagung (Alumni) vom 18.–19. Oktober 2018

Nachdem systemisches Vokabular längst in Politik und Organisationen eingezogen ist, wollen wir den systemischen Diskurs in die Mitte der Debatte um ein verändertes Führungsverständnis in einer global entgrenzten Ökonomie führen.

Angesichts bitterer Lehren aus der Finanzkrise, dem immer noch schwelenden „Dieselgate“ sowie den historischen und aktuellen Korruptions- und Compliance-Fällen, könnte man glauben, Gier sei das untilgbare, systemimmanente Treibmittel egomanischer Führung.

Es ist notwendig, dass die Sorge und die Verantwortung der Führungskräfte für Organisation, Gemeinschaft und Gemeinwohl wieder in den Vordergrund treten, weil unser System sozialer Marktwirtschaft vor dem Abgrund steht.

Wir möchten die Initiative für ein verändertes Führungsverständnis fortsetzen und das Heidelberger Modell dienender Führung in Theorie und Praxis vorstellen und kritisch diskutieren.

Gute Führung muss sich jenseits individuell zurechenbaren Erfolges immer auch daran messen lassen, ob sie langfristig der Organisation und den Beteiligten dient. Der Gegensatz zwischen individuellen und organisationalen Interessen ist aufgehoben. The ME needs the WE to be, aber auch: The WE needs the ME to be.

Mit renommierten Referenten aus Wirtschaft, Organisationspsychologie und Organisationsberatung werden wir im kleinen Kreis u.a. folgende Leitfragen diskutieren und im Dialog mit unseren TeilnehmerInnen zu beantworten versuchen:

  • Warum und wozu ist ein verändertes Führungsverständnis notwendiger denn je?
  • Wie gelingt ein verändertes Führungsverständnis?
  • Wie verändert das Konzept dienender Führung die Rollenvorstellung eines „Leaders“?
  • Wie kann und soll „dienende“ Führung in der Praxis aussehen?
 Vorstudie (2004) zur Druckgrafik ME/WE 2007, Werkverzeichnis 327_IIa © Markus Raetz/VG Bild-Kunst, Bonn 2018.

Vorstudie (2004) zur Druckgrafik ME/WE 2007, Werkverzeichnis 327_IIa © Markus Raetz/VG Bild-Kunst, Bonn 2018.

mit
Prof. Dr. Peter Schettgen (Universität Augsburg)
Prof. Dr. Michael Martin (Hochschule RheinMain, Wiesbaden)
Dr. Hans Schlipat (München, Rochus-Mummert)
Prof. Dr. Heinz-Klaus Stahl (Wirtschaftsuniversität Wien)

und dem Team des zsfb:
Jacques Chlopczyk, Elena Linden und Marc Richter
und den Story Dealern:
Dr. Hans Rudi Fischer, Dr. Hans Geisslinger und Dr. Stefanos Pavlakis

Musikalische Zwischenspiele mit dem Duo Martinique
Martina Baumann am Akkordeon und Uwe Loda
an Saxofonen und Klarinette

Beginn: 18.10.2018 um 17:00 Uhr
Ende: 19.10.2018 um 16.00 Uhr

Symposion (Gastmahl) im zsfb am 18.10.2018 um 19.00 Uhr

Kosten (incl. Abendessen)
290 ,- (zzgl. MwSt.) / ermäßigt € 250,- (zzgl. MwSt.) 
Ermäßigter Preis gilt für alle Alumnis und AusbildungsteilnehmerInnen des zsfb

Ausführliches Programm: www.systemixreloaded.de

View Event →
1. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2018/19
Oct
22
to Oct 24

1. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Grundkurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für BeraterInnen, TrainerInnen von Organisationen, Unternehmen und Institutionen als auch für Führungskräfte aus dem Personalmanagement, Organisationsentwicklungs- und Bildungsbereich.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Inhalte

  • Prinzipien der Organisation lebender Systeme
  • System-, Organisations- und Unternehmensanalysemodelle
  • Die Analyse von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Grundprinzipien der Beratungstechnik
  • Variablen systemischer Gesprächsführung
  • Hypothesenbildung
  • Kopplung von Berater- und Klientensystemen
  • Interview-, Gesprächsführungs- und Moderationstechniken
  • Möglichkeiten und Grenzen von Organisationsaufstellungen
  • Interventionen und Veränderungsprozesse
  • Simulation von Beratungssituationen
  • Supervision von Beratungs- und Innovationsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Grundkurs 2018/19
22.10.–24.10.2018 (Mo–Mi)
29.11.–01.12.2018 (Do–Sa)
17.01.–19.01.2019 (Do–Sa)
18.03.–20.03.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Jacques Chlopczyk

View Event →
1. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2018/19
Oct
25
to Oct 27

1. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Aufbaukurs

Der Aufbaukurs setzt Grundkenntnisse in theoretischen und praktischen Grundlagen des systemischen Coaching voraus. Er ist vorgesehen für Absolventen des Grundkurses und für Teilnehmer, die sich diese Grundlagen auf anderem Wege angeeignet haben.

Ziele

Im Aufbaukurs werden die erworbenen Kenntnisse aus dem Grundkurs vertieft, die Coaching-Tools und -Techniken erweitert, und es werden verschiedene Anwendungsfelder fokussiert. Besonderer Wert wird auf die Nähe zur praktischen Arbeit der Teilnehmer und auf eine kompetente Anwendung des Coachings in schwierigen Kontexten gelegt.
Die Schwerpunkte im Aufbaukurs liegen in der Diskussion, Reflexion und Supervison der Coaching-Fälle der Teilnehmer.

Inhalte

  • Vertiefung und Erweiterung der Coachingtechniken
  • Umgang mit persönlichen Mustern
  • Themenspezifische Coachings (Karrierebrüche, Burn out, Überganskrisen)
  • Erstellen eines persönlichen Leitfadens für das Coaching
  • Metaphernarbeit (Transformation)
  • Theorien der Ambivalenz, des Übergangs/Wandel
  • Narrative und biographische Verfahren im Coaching
  • analoge Verfahren (Aufstellungs- und Aktionsmethoden)
  • reflexive Methoden
  • Prozesssteuerung im Coaching
  • Vom Einzelcoaching zum Teamcoaching
  • Supervision
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2018/19
25.10.–27.10.2018 (Do–Sa)
13.12.–15.12.2018 (Do–Sa)
14.02.–16.02.2019 (Do–Sa)
08.04.–10.04.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker

View Event →
1. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2018/19
Nov
1
to Nov 3

1. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Dieser Kurs ist für Absolventen des Grundkurses vorgesehen oder für Teilnehmer, die die theoretischen und praktischen Grundlagen systemischer Beratung auf andere Weise erlernt haben.

Ziele

Im Fortgeschrittenenkurs werden die im Grundkurs erworbenen theoretischen und praktischen Fertigkeiten vertieft und erweitert. Dabei wird neben theoretischen Inputs, Fall- und Projektsupervisionen großen Wert auf die Flexibilisierung der Beratungstechniken gelegt.

Inhalte

  • Systematisierung von Organisationsbeobachtungen und -diagnosen
  • Vertiefung und Erweiterung der Interviewtechniken
  • Kulturelle Muster in Organisationen und differential-pragmatisches Vorgehen
  • Prinzipien von Führung und Management in Organisationen
  • Prinzipien von Teambildung und Organisationsentwicklung
  • Modelle über Konflikte - Konfliktberatung und Konfliktlösung
  • Interkulturelles Management im Rahmen von Globalisierungsprozessen
  • Supervision von Beratungs-, Innovations- und Veränderungsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Aufbaukurs 2018/19
01.11.–03.11.2018 (Do–Sa)
17.12.–19.12.2018 (Mo–Mi)
21.02.–23.02.2019 (Do–Sa)
01.04.–03.04.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Jacques Chlopczyk

Gastdozent
Stefan Junker

 

View Event →
StoryWork – Transformative Arbeit mit Gruppen und Organisationen
Nov
9
to Nov 10

StoryWork – Transformative Arbeit mit Gruppen und Organisationen

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS
Bringing story to work introduces elements of wisdom and creativity that release the essential spirit of an organisation
— Christina Baldwin

Wie gelingt es Organisationen und Gruppen zu einer gemeinsam getragenen Vision, Identität und Gemeinschaftsgefühl zu gelangen? Diese Frage ist nicht nur in den Bereichen Marketing, Strategie, sondern auch in Organisationsentwicklungen und Transformationsprozessen zentral, sowie in Führung und Teamentwicklung.

Im Seminar StoryWork- TransformativeArbeitmitGruppen und Organisationen geht es um genau diese Frage. Geschichten und Erzählmaterial werden zu einem Vehikel für Bewusst­seins-, Transformations- und Beziehungsarbeit. StoryWork ist empfindsames Zuhö­ren, kraftvoll authentisches Erzählen und miteinander Gestalten.

Während das klassische Storytelling den Fokus auf das Senden einer Botschaft legt, ist StoryWork ein Dialog: in jeder Begegnung, in jedem System, in jedem einzelnen Menschen finden wir zu jedem Moment narrative Strukturen. StoryWork bedeutet, diese Strukturen zu erfassen, transparent zu machen und zu bearbeiten. Diese Arbeit mit Geschichten ist ein kraftvoller und sensitiver Weg die Menschlichkeit im Miteinander in Organisationen und die Authentizität in der Führung zu verstärken.

Termine
09.11.–10.11.2018 (Fr-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag
16:00 Uhr

Kosten
EUR 690.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Stephanie Bachmeir

Hauptinhalte des Trainings:

  • Teil 1: Dimensionen des Zuhörens
  • Teil 2: Erzählen der persönlichen Geschichte
  • Teil 3: ‚Unser Narrativ‘ - unser Mythos

Zuhören: in unserer Kultur haben wir vor allem gelernt mit unserem Intellekt zuzuhören. In diesem Workshop geben wir auch dem empathischen und generativen Zuhören Raum. Ein bewussteres Hören auf diesen Ebenen erlaubt die Stimmung einer Gruppe zu erfassen, Spannungsfelder früh zu heben und fruchtbaren Boden für ko-kreatives Arbeiten zu schaffen.
In jeder Gruppe erfährt man als Einzelner den Widerspruch zwischen dem Bedürfnis und der Scheu gesehen zu werden. Die Präsenz der Führungspersonen setzt einen wesentlichen Akzent und den Rahmen in dem Andere eingeladen werden, Ihre Geschichte zu erzählen. Sie entscheidet über die Qualität und Intensität der Zusammenarbeit einer Gruppe. Die zweite Säule des Workshops beschäftigt sich mit dem Erzählen der persönlichen Geschichte um bewusst Rahmen zu setzen, in dem das Einbringen persönlicher und individueller Ansichten und Geschichten stattfinden kann.

Die dritte Säule ist `Unser Narrativ- unser Mythos’. Hier geht es darum, wie die unterschiedlichen Stimmen und Geschichten in einer Gemeinschaft, einem Team und einer Organisation sichtbar und hörbar gemacht werden können. Dies ist die Grundlage, um die Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Spannungsfelder transparent zu machen und zu transformieren. Aufbauend auf Ansätzen der Prozessarbeit wird im Seminar dargestellt, wie die unterschiedlichen Geschichten miteinander in Dialog gebracht und ein gemeinsames Narrativ entstehen kann.

Sie werden:

  • Konzeptionelle Grundlagen von StoryWork kennenlernen
  • Geschichten hören und erzählen 
  • Narrative Strukturen in Gruppen erforschen
  • An Ihrer persönlichen Geschichte arbeiten
  • Ansätze kennenlernen und erproben um die Transformation vom Konflikt zur Gemeinschaft zu begleiten

Das zweitägige erfahrungsorientierte Training stellt Werkzeuge und Methoden bereit um Ihre StoryWork-Fähigkeit auszubilden bzw. zu vertiefen. Egal ob Sie als Führungsperson, Berater oder Change Facilitator arbeiten, Sie werden Inspiration für einen neuen Umgang mit narrativen Strukturen entdecken.

Die Metho­dik speist sich aus der prozessorientierten Psychologie, dem transformationalen Storytelling und einer systemischen Grundhaltung.

View Event →
2. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2018/19
Nov
15
to Nov 17

2. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2018/19
13.09.–15.09.2018 (Do–Sa)
15.11.–17.11.2018 (Do–Sa)
21.01.–23.01.2019 (Mo–Mi)
14.03.–16.03.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

 

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
2. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2018/19
Nov
22
to Nov 24

2. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Aufbaukurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für Führungskräfte und Berater alsn auchn für Trainer, die bereits als interne  oder externe Coaches tätig sind oder sich Coaching als  Tätigkeitsfeld aufbauen wollen.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Theoretische Grundlagen systemischen Coachings

  • Rolle von internen und externen Coachs in Organisationen
  • Konstruktivismus; Kybernetik erster und zweiter Ordnung
  • Systemische Psychologie und Kommunikationstheorie
  • Spezifität, Breite und Tiefe von Coaching
  • Unterschiede zu Supervision, Beratung, Therapie
  • Neutralität im Coaching
  • Interventionstheorie- und Praxis
  • Motivationstheorien: Heteronomie und Autonomie

Praxis: Tools und Methoden

  • Kontext-, Auftrags- und Zielklärung im Coaching
  • Beziehung zwischen Klient, Auftraggeber und Coach
  • Systemische Gesprächsführung, Gesprächsvariablen
  • Frage- und Moderationstechniken
  • Diagnose von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Simulation von Coachingsituationen
  • Kreativität im Coaching-Prozess
  • Abschlusskommentare- und „Hausaufgaben“
  • Supervision von Praxisfällen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blicke

Grundkurs 2018/19
17.09.–19.09.2018 (Mo–Mi)
22.11.–24.11.2018 (Do–Sa)
10.01.–12.01.2019 (Do–Sa)
11.03.–13.03.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Marc Richter

View Event →
2. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2018/19
Nov
26
to Nov 28

2. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2018/19
20.09.–22.09.2018 (Do–Sa)
26.11.–28.11.2018 (Mo–Mi)
28.01.–30.01.2019 (Mo–Mi)
21.03.–23.03.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
2. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2018/19
Nov
29
to Dec 1

2. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Grundkurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für BeraterInnen, TrainerInnen von Organisationen, Unternehmen und Institutionen als auch für Führungskräfte aus dem Personalmanagement, Organisationsentwicklungs- und Bildungsbereich.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Inhalte

  • Prinzipien der Organisation lebender Systeme
  • System-, Organisations- und Unternehmensanalysemodelle
  • Die Analyse von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Grundprinzipien der Beratungstechnik
  • Variablen systemischer Gesprächsführung
  • Hypothesenbildung
  • Kopplung von Berater- und Klientensystemen
  • Interview-, Gesprächsführungs- und Moderationstechniken
  • Möglichkeiten und Grenzen von Organisationsaufstellungen
  • Interventionen und Veränderungsprozesse
  • Simulation von Beratungssituationen
  • Supervision von Beratungs- und Innovationsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Grundkurs 2018/19
22.10.–24.10.2018 (Mo–Mi)
29.11.–01.12.2018 (Do–Sa)
17.01.–19.01.2019 (Do–Sa)
18.03.–20.03.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Jacques Chlopczyk

View Event →
Selbstsorge und Resilienz – Me, myself and I
Dec
6
to Dec 8

Selbstsorge und Resilienz – Me, myself and I

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Ein Selbsterfahrungsseminar für BeraterInnen und Führungskräfte

 

„Erkenne Dich selbst .... Werde, der Du bist!“ rufen uns die Advokaten der Selbstsorge aus der Antike zu.

Wie sorge ich in schnelllebigen Zeiten für mich und bleibe meinen (beruflichen wie privaten) Sehnsüchten treu? Wie erkenne ich den Kern meiner Selbst? Die Gefahr, im Alltagsgeschäft sich selbst aus den Augen zu verlieren und in die Falle der Selbstvergessenheit zu geraten, ist groß.

Wie können wir in unserem Leben so navigieren, dass wir unsere beruflichen und privaten Lebensziele so bestimmen, damit unser Kräftehaushalt nicht überfordert wird und wir in Richtung auf uns selbst unterwegs sind.

Wie können wir die eigenen Ressourcen und Resilienzfaktoren entdecken und vitalisieren.

Termine
06.12.-08.12.2018 (Do-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

Kosten
EUR 980.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Elena Linden

Wie führe ich mich selbst achtsam und wie andere?

In der Auseinandersetzung mit diesen und anderen Fragen werden Sie lernen, die eigenen Ressourcen wieder zu entdecken, um sich in Ihrem beruflichen und privaten Selbstverständnis positiv und selbstwertschätzend zu positionieren.

Inhalte

Im Zentrum des Seminars geht es darum, ein Bewußtsein für die eigenen Ressourcen im beruflichen wie im privaten Leben zu schaffen und bisher ungehobene Potentiale meiner Persönlichkeit zu erkennen, um sie zu kultivieren und ins eigene Leben zu integrieren.

Wie können die eigenen beruflichen wie privaten Lebenssehnsüchte vergegenwärtigt werden, um den Kompass des eigenen Lebens auszurichten und der Zukunft gelassen entgegen zu gehen?

Das Seminar wird als Selbsterfahrungsseminar für die
Zertifizierung zum systemischen Coach/BeraterIn anerkannt.

View Event →
2. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2018/19
Dec
13
to Dec 15

2. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Der Aufbaukurs setzt Grundkenntnisse in theoretischen und praktischen Grundlagen des systemischen Coaching voraus. Er ist vorgesehen für Absolventen des Grundkurses und für Teilnehmer, die sich diese Grundlagen auf anderem Wege angeeignet haben.

Ziele

Im Aufbaukurs werden die erworbenen Kenntnisse aus dem Grundkurs vertieft, die Coaching-Tools und -Techniken erweitert, und es werden verschiedene Anwendungsfelder fokussiert. Besonderer Wert wird auf die Nähe zur praktischen Arbeit der Teilnehmer und auf eine kompetente Anwendung des Coachings in schwierigen Kontexten gelegt.
Die Schwerpunkte im Aufbaukurs liegen in der Diskussion, Reflexion und Supervison der Coaching-Fälle der Teilnehmer.

Inhalte

  • Vertiefung und Erweiterung der Coachingtechniken
  • Umgang mit persönlichen Mustern
  • Themenspezifische Coachings (Karrierebrüche, Burn out, Überganskrisen)
  • Erstellen eines persönlichen Leitfadens für das Coaching
  • Metaphernarbeit (Transformation)
  • Theorien der Ambivalenz, des Übergangs/Wandel
  • Narrative und biographische Verfahren im Coaching
  • analoge Verfahren (Aufstellungs- und Aktionsmethoden)
  • reflexive Methoden
  • Prozesssteuerung im Coaching
  • Vom Einzelcoaching zum Teamcoaching
  • Supervision
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2018/19
25.10.–27.10.2018 (Do–Sa)
13.12.–15.12.2018 (Do–Sa)
14.02.–16.02.2019 (Do–Sa)
08.04.–10.04.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker

View Event →
2. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2018/19
Dec
17
to Dec 19

2. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Dieser Kurs ist für Absolventen des Grundkurses vorgesehen oder für Teilnehmer, die die theoretischen und praktischen Grundlagen systemischer Beratung auf andere Weise erlernt haben.

Ziele

Im Fortgeschrittenenkurs werden die im Grundkurs erworbenen theoretischen und praktischen Fertigkeiten vertieft und erweitert. Dabei wird neben theoretischen Inputs, Fall- und Projektsupervisionen großen Wert auf die Flexibilisierung der Beratungstechniken gelegt.

Inhalte

  • Systematisierung von Organisationsbeobachtungen und -diagnosen
  • Vertiefung und Erweiterung der Interviewtechniken
  • Kulturelle Muster in Organisationen und differential-pragmatisches Vorgehen
  • Prinzipien von Führung und Management in Organisationen
  • Prinzipien von Teambildung und Organisationsentwicklung
  • Modelle über Konflikte - Konfliktberatung und Konfliktlösung
  • Interkulturelles Management im Rahmen von Globalisierungsprozessen
  • Supervision von Beratungs-, Innovations- und Veränderungsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Aufbaukurs 2018/19
01.11.–03.11.2018 (Do–Sa)
17.12.–19.12.2018 (Mo–Mi)
21.02.–23.02.2019 (Do–Sa)
01.04.–03.04.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Jacques Chlopczyk

Gastdozent
Stefan Junker

View Event →
3. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2018/19
Jan
10
to Jan 12

3. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Aufbaukurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für Führungskräfte und Berater alsn auchn für Trainer, die bereits als interne  oder externe Coaches tätig sind oder sich Coaching als  Tätigkeitsfeld aufbauen wollen.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Theoretische Grundlagen systemischen Coachings

  • Rolle von internen und externen Coachs in Organisationen
  • Konstruktivismus; Kybernetik erster und zweiter Ordnung
  • Systemische Psychologie und Kommunikationstheorie
  • Spezifität, Breite und Tiefe von Coaching
  • Unterschiede zu Supervision, Beratung, Therapie
  • Neutralität im Coaching
  • Interventionstheorie- und Praxis
  • Motivationstheorien: Heteronomie und Autonomie

Praxis: Tools und Methoden

  • Kontext-, Auftrags- und Zielklärung im Coaching
  • Beziehung zwischen Klient, Auftraggeber und Coach
  • Systemische Gesprächsführung, Gesprächsvariablen
  • Frage- und Moderationstechniken
  • Diagnose von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Simulation von Coachingsituationen
  • Kreativität im Coaching-Prozess
  • Abschlusskommentare- und „Hausaufgaben“
  • Supervision von Praxisfällen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blicke

Grundkurs 2018/19
17.09.–19.09.2018 (Mo–Mi)
22.11.–24.11.2018 (Do–Sa)
10.01.–12.01.2019 (Do–Sa)
11.03.–13.03.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Marc Richter

View Event →
3. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2018/19
Jan
17
to Jan 19

3. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Grundkurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für BeraterInnen, TrainerInnen von Organisationen, Unternehmen und Institutionen als auch für Führungskräfte aus dem Personalmanagement, Organisationsentwicklungs- und Bildungsbereich.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Inhalte

  • Prinzipien der Organisation lebender Systeme
  • System-, Organisations- und Unternehmensanalysemodelle
  • Die Analyse von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Grundprinzipien der Beratungstechnik
  • Variablen systemischer Gesprächsführung
  • Hypothesenbildung
  • Kopplung von Berater- und Klientensystemen
  • Interview-, Gesprächsführungs- und Moderationstechniken
  • Möglichkeiten und Grenzen von Organisationsaufstellungen
  • Interventionen und Veränderungsprozesse
  • Simulation von Beratungssituationen
  • Supervision von Beratungs- und Innovationsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Grundkurs 2018/19
22.10.–24.10.2018 (Mo–Mi)
29.11.–01.12.2018 (Do–Sa)
17.01.–19.01.2019 (Do–Sa)
18.03.–20.03.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Jacques Chlopczyk

View Event →
3. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2018/19
Jan
21
to Jan 23

3. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2018/19
13.09.–15.09.2018 (Do–Sa)
15.11.–17.11.2018 (Do–Sa)
21.01.–23.01.2019 (Mo–Mi)
14.03.–16.03.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Jacques Chlopczyk

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
3. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2018/19
Jan
21
to Jan 23

3. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2018/19
13.09.–15.09.2018 (Do–Sa)
15.11.–17.11.2018 (Do–Sa)
21.01.–23.01.2019 (Mo–Mi)
14.03.–16.03.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

 

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
3. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2018/19
Jan
28
to Jan 30

3. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2018/19
20.09.–22.09.2018 (Do–Sa)
26.11.–28.11.2018 (Mo–Mi)
28.01.–30.01.2019 (Mo–Mi)
21.03.–23.03.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
Macht der Sprache – Kunst der Sprache
Feb
8
to Feb 9

Macht der Sprache – Kunst der Sprache

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Die Wirkung der Person und die Kraft ihrer Sprache

Der Erfolg von Persönlichkeiten hängt davon ab, wie überzeugend sie ihre Meinungen, Ideen und Produkte präsentieren können. Nichts anderes gilt für BeraterInnen oder Coaches. Rhetorisches Wissen und das Erkennen der Wirkfaktoren der eigenen Person sind dabei von elementarer Bedeutung. Wie schaffen wir einen Raum, in dem sowohl unsere eigenen Themen und Fragen als auch die unseres Gegenübers zur Sprache kommen, ausgesprochen und bearbeitet werden können? Wie können wir uns im professionellen Dialog mit anderen stark, glaubwürdig und überzeugend in Szene setzen?

Termine
08.02.-09.02.2019 (Fr-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

Kosten
EUR 690.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Hans Geisslinger

Inhalte

Wir verknüpfen die systemische Psychologie mit der rhetorischen Kunst, um den Teilnehmern die Möglichkeit zu bieten, herauszufinden, wie die eigene Person im interaktiven Raum erlebt wird, welche rhetorischen Mittel (analoge wie Gestik, Mimik etc.) zur eigenen Persönlichkeit passen und wo Potentiale liegen, die es sich zu heben lohnt. Die Teilnehmer werden sich in unterschiedlichen Übungssituationen ausprobieren können, um die beschriebenen Methoden und Werkzeuge einzuüben und zu praktizieren.

Zielgruppe

Dieses Seminar eignet sich für BeraterInnen und Coaches, die eigene Potentiale heben und ihren Beratungs- oder Coachingstil professionalisieren möchten. Aber auch für die KollegInnen, für die eine erfolgreiche Gesprächsführung alltägliches Brot ist.

View Event →
3. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2018/19
Feb
14
to Feb 16

3. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Der Aufbaukurs setzt Grundkenntnisse in theoretischen und praktischen Grundlagen des systemischen Coaching voraus. Er ist vorgesehen für Absolventen des Grundkurses und für Teilnehmer, die sich diese Grundlagen auf anderem Wege angeeignet haben.

Ziele

Im Aufbaukurs werden die erworbenen Kenntnisse aus dem Grundkurs vertieft, die Coaching-Tools und -Techniken erweitert, und es werden verschiedene Anwendungsfelder fokussiert. Besonderer Wert wird auf die Nähe zur praktischen Arbeit der Teilnehmer und auf eine kompetente Anwendung des Coachings in schwierigen Kontexten gelegt.
Die Schwerpunkte im Aufbaukurs liegen in der Diskussion, Reflexion und Supervison der Coaching-Fälle der Teilnehmer.

Inhalte

  • Vertiefung und Erweiterung der Coachingtechniken
  • Umgang mit persönlichen Mustern
  • Themenspezifische Coachings (Karrierebrüche, Burn out, Überganskrisen)
  • Erstellen eines persönlichen Leitfadens für das Coaching
  • Metaphernarbeit (Transformation)
  • Theorien der Ambivalenz, des Übergangs/Wandel
  • Narrative und biographische Verfahren im Coaching
  • analoge Verfahren (Aufstellungs- und Aktionsmethoden)
  • reflexive Methoden
  • Prozesssteuerung im Coaching
  • Vom Einzelcoaching zum Teamcoaching
  • Supervision
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2018/19
25.10.–27.10.2018 (Do–Sa)
13.12.–15.12.2018 (Do–Sa)
14.02.–16.02.2019 (Do–Sa)
08.04.–10.04.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker

View Event →
3. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2018/19
Feb
21
to Feb 23

3. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Aufbaukurs

Dieser Kurs ist für Absolventen des Grundkurses vorgesehen oder für Teilnehmer, die die theoretischen und praktischen Grundlagen systemischer Beratung auf andere Weise erlernt haben.

Ziele

Im Fortgeschrittenenkurs werden die im Grundkurs erworbenen theoretischen und praktischen Fertigkeiten vertieft und erweitert. Dabei wird neben theoretischen Inputs, Fall- und Projektsupervisionen großen Wert auf die Flexibilisierung der Beratungstechniken gelegt.

Inhalte

  • Systematisierung von Organisationsbeobachtungen und -diagnosen
  • Vertiefung und Erweiterung der Interviewtechniken
  • Kulturelle Muster in Organisationen und differential-pragmatisches Vorgehen
  • Prinzipien von Führung und Management in Organisationen
  • Prinzipien von Teambildung und Organisationsentwicklung
  • Modelle über Konflikte - Konfliktberatung und Konfliktlösung
  • Interkulturelles Management im Rahmen von Globalisierungsprozessen
  • Supervision von Beratungs-, Innovations- und Veränderungsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Aufbaukurs 2018/19
01.11.–03.11.2018 (Do–Sa)
17.12.–19.12.2018 (Mo–Mi)
21.02.–23.02.2019 (Do–Sa)
01.04.–03.04.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Jacques Chlopczyk

Gastdozent
Stefan Junker

View Event →
Systemisch Führen – It takes two to tango
Mar
1
to Mar 2

Systemisch Führen – It takes two to tango

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Führungskräfte führen Mitarbeiter, Coaches steuern den Beratungsprozess, Moderatoren steuern Gruppenprozesse. Was verbindet diese Formen von Führung?

Führung – zunehmend ohne hierarchische oder fachliche Machtbasis – ist notwendig, doch was ist für gutes Führen hinreichend? Was macht gute und erfolgreiche Führung aus?

Wir möchten auf Grundlage systemischer Prämissen (Heidelberger Modell) mit Ihnen an Führung in Haltung und Aktion arbeiten, indem wir zeigen, wie verwandt Führen und Tanzen ist. Und das nicht nur theoretisch fundiert, sondern auch ganz praktisch.

Dazu benötigen Sie weder Partner noch tänzerische Vorkenntnisse. Nur etwas Offenheit und Neugier gegenüber dieser einzigartigen Lernchance. Verbinden Sie ihren Führungsalltag mit systemischem Know-how und leiblicher Führungserfahrung.

Termine
01.03.-02.03.2019 (Fr-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

Kosten
EUR 690.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
René Löffler, Tangolehrer und Fotograf
Marc Richter

Als Medium dient der Tango Argentino.

Inhalte

Erkennen eigener und der in der Organisation umsetzbaren Führungspotentiale. Die wichtigsten Elemente gelingender Führung werden besprochen.

  • Fokussierung und Ankommen: ich und mein Gegenüber
  • Positionierung: in Kontakt gehen und Standpunkt suchen
  • Widerstand fühlen, aufbauen und nutzen als Mittel des Kontakts
  • Zirkularität: Impuls und Gegenimpuls
  • Führung als permanenter Wahrnehmungsprozess (Feedback)
  • Orientierung: Selbstsicherheit übertragen / Aufbau von Kompetenz

Zielgruppe

BeraterInnen, Coaches und Führungskräfte

View Event →
Mein Leib, meine Seele und ich… Leibarbeit mit Aikido
Mar
8
to Mar 9

Mein Leib, meine Seele und ich… Leibarbeit mit Aikido

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Komplexität in und um Organisationen nimmt stetig zu, das wird auch so bleiben. Patriarchal geführte Organisationen haben meist ein gut funktionierendes Immunsystem gegen Veränderungen und stoßen daher an Grenzen von Erfolg, Innovation, Entwicklung. Wenn Frauen mit Männern in Führung gehen (können), kann eine Binnenkomplexität entstehen, die Mehrwert ermöglicht. Was fehlt ist Female Leadership in einer inclusiven Organisationskultur.

Viele Menschen beschäftigten sich mit ihrem Körper, aber nicht unbedingt mit den (Selbst-)Erkenntnissen, die sich über eine achtsame Körperwahrnehmung gewinnen lassen. Leibarbeit bedeutet bewusste Reflexion, Analyse und Bewertung körperlicher Erfahrungen, um persönliche Lern- und Entwicklungsprozesse im privaten und im beruflichen Umfeld zu unterstützen.

Ai-Ki-Do ist eine fernöstliche Methode der Leibarbeit. Sie versteht sich als ein Weg („Do”), die Lebenskräfte („Ki”) in Harmonie („Ai”) zu bringen, und zwar in drei verschiedenen Bereichen: Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele; Harmonie zwischen den Menschen als sozialen Lebewesen; und Harmonie zwischen Mensch und Natur.

422px-Kanji_ai_ki_do.svg.png

Termine
08.03.-09.03.2019 (Fr–Sa)

Kosten
EUR 690.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Peter Schettgen
Hans Rudi Fischer

Ai-Ki-Do ist ein leiblicher Weg der Selbst-Werdung, auf dem man Blockaden der persönlichen Haltung und Bewegung überwinden und seine Freiheitsgrade für die eigene Lebensführung erweitern kann.

Inhalt

Im Zentrum des Seminars stehen leibliche Erfahrungen, die über Körperübungen des Aikido gemacht werden. Im Anschluss an Körperübungen (wie z.B. Entspannung, Zentrierung, Erdung, Aikido-Bewegungen) erfolgt in Reflexionsphasen der Transfer. Dabei lassen sich sowohl systematische Bezüge zu verschiedenen Lernfeldern herstellen (wie z.B. konstruktiver Umgang mit Stress; Ressourcen-, Konflikt- und Veränderungsmanagement) als auch interessante systemische Perspektiven eröffnen und in die eigene Praxis übersetzen.

Zielgruppe

Selbsterfahrungsseminar für BeraterInnen, Coaches und Führungskräfte

Das Seminar wird als Selbsterfahrungsseminar für die Zertifizierung zum systemischen Coach/BeraterIn anerkannt.

 

View Event →
4. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2018/19
Mar
11
to Mar 13

4. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Aufbaukurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für Führungskräfte und Berater alsn auchn für Trainer, die bereits als interne  oder externe Coaches tätig sind oder sich Coaching als  Tätigkeitsfeld aufbauen wollen.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Theoretische Grundlagen systemischen Coachings

  • Rolle von internen und externen Coachs in Organisationen
  • Konstruktivismus; Kybernetik erster und zweiter Ordnung
  • Systemische Psychologie und Kommunikationstheorie
  • Spezifität, Breite und Tiefe von Coaching
  • Unterschiede zu Supervision, Beratung, Therapie
  • Neutralität im Coaching
  • Interventionstheorie- und Praxis
  • Motivationstheorien: Heteronomie und Autonomie

Praxis: Tools und Methoden

  • Kontext-, Auftrags- und Zielklärung im Coaching
  • Beziehung zwischen Klient, Auftraggeber und Coach
  • Systemische Gesprächsführung, Gesprächsvariablen
  • Frage- und Moderationstechniken
  • Diagnose von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Simulation von Coachingsituationen
  • Kreativität im Coaching-Prozess
  • Abschlusskommentare- und „Hausaufgaben“
  • Supervision von Praxisfällen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blicke

Grundkurs 2018/19
17.09.–19.09.2018 (Mo–Mi)
22.11.–24.11.2018 (Do–Sa)
10.01.–12.01.2019 (Do–Sa)
11.03.–13.03.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Marc Richter

View Event →
4. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2018/19
Mar
14
to Mar 16

4. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2018/19
13.09.–15.09.2018 (Do–Sa)
15.11.–17.11.2018 (Do–Sa)
21.01.–23.01.2019 (Mo–Mi)
14.03.–16.03.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

 

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
4. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2018/19
Mar
18
to Mar 20

4. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Grundkurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für BeraterInnen, TrainerInnen von Organisationen, Unternehmen und Institutionen als auch für Führungskräfte aus dem Personalmanagement, Organisationsentwicklungs- und Bildungsbereich.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Inhalte

  • Prinzipien der Organisation lebender Systeme
  • System-, Organisations- und Unternehmensanalysemodelle
  • Die Analyse von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Grundprinzipien der Beratungstechnik
  • Variablen systemischer Gesprächsführung
  • Hypothesenbildung
  • Kopplung von Berater- und Klientensystemen
  • Interview-, Gesprächsführungs- und Moderationstechniken
  • Möglichkeiten und Grenzen von Organisationsaufstellungen
  • Interventionen und Veränderungsprozesse
  • Simulation von Beratungssituationen
  • Supervision von Beratungs- und Innovationsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Grundkurs 2018/19
22.10.–24.10.2018 (Mo–Mi)
29.11.–01.12.2018 (Do–Sa)
17.01.–19.01.2019 (Do–Sa)
18.03.–20.03.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Jacques Chlopczyk

View Event →
4. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2018/19
Mar
21
to Mar 23

4. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2018/19
20.09.–22.09.2018 (Do–Sa)
26.11.–28.11.2018 (Mo–Mi)
28.01.–30.01.2019 (Mo–Mi)
21.03.–23.03.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
1. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2019
Mar
28
to Mar 30

1. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2019

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Aufbaukurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für Führungskräfte und Berater alsn auchn für Trainer, die bereits als interne  oder externe Coaches tätig sind oder sich Coaching als  Tätigkeitsfeld aufbauen wollen.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Theoretische Grundlagen systemischen Coachings

  • Rolle von internen und externen Coachs in Organisationen
  • Konstruktivismus; Kybernetik erster und zweiter Ordnung
  • Systemische Psychologie und Kommunikationstheorie
  • Spezifität, Breite und Tiefe von Coaching
  • Unterschiede zu Supervision, Beratung, Therapie
  • Neutralität im Coaching
  • Interventionstheorie- und Praxis
  • Motivationstheorien: Heteronomie und Autonomie

Praxis: Tools und Methoden

  • Kontext-, Auftrags- und Zielklärung im Coaching
  • Beziehung zwischen Klient, Auftraggeber und Coach
  • Systemische Gesprächsführung, Gesprächsvariablen
  • Frage- und Moderationstechniken
  • Diagnose von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Simulation von Coachingsituationen
  • Kreativität im Coaching-Prozess
  • Abschlusskommentare- und „Hausaufgaben“
  • Supervision von Praxisfällen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blicke

Grundkurs 2019
28.03.–30.03.2019 (Do–Sa)
06.05.–08.05.2019 (Mo–Mi)
17.06.–19.06.2019 (Mo–Mi)
05.09.–07.09.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Marc Richter

View Event →
4. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2018/19
Apr
1
to Apr 3

4. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Dieser Kurs ist für Absolventen des Grundkurses vorgesehen oder für Teilnehmer, die die theoretischen und praktischen Grundlagen systemischer Beratung auf andere Weise erlernt haben.

Ziele

Im Fortgeschrittenenkurs werden die im Grundkurs erworbenen theoretischen und praktischen Fertigkeiten vertieft und erweitert. Dabei wird neben theoretischen Inputs, Fall- und Projektsupervisionen großen Wert auf die Flexibilisierung der Beratungstechniken gelegt.

Inhalte

  • Systematisierung von Organisationsbeobachtungen und -diagnosen
  • Vertiefung und Erweiterung der Interviewtechniken
  • Kulturelle Muster in Organisationen und differential-pragmatisches Vorgehen
  • Prinzipien von Führung und Management in Organisationen
  • Prinzipien von Teambildung und Organisationsentwicklung
  • Modelle über Konflikte - Konfliktberatung und Konfliktlösung
  • Interkulturelles Management im Rahmen von Globalisierungsprozessen
  • Supervision von Beratungs-, Innovations- und Veränderungsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Aufbaukurs 2018/19
01.11.–03.11.2018 (Do–Sa)
17.12.–19.12.2018 (Mo–Mi)
21.02.–23.02.2019 (Do–Sa)
01.04.–03.04.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Jacques Chlopczyk

Gastdozent
Stefan Junker

View Event →
4. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2018/19
Apr
8
to Apr 10

4. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2018/19

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Der Aufbaukurs setzt Grundkenntnisse in theoretischen und praktischen Grundlagen des systemischen Coaching voraus. Er ist vorgesehen für Absolventen des Grundkurses und für Teilnehmer, die sich diese Grundlagen auf anderem Wege angeeignet haben.

Ziele

Im Aufbaukurs werden die erworbenen Kenntnisse aus dem Grundkurs vertieft, die Coaching-Tools und -Techniken erweitert, und es werden verschiedene Anwendungsfelder fokussiert. Besonderer Wert wird auf die Nähe zur praktischen Arbeit der Teilnehmer und auf eine kompetente Anwendung des Coachings in schwierigen Kontexten gelegt.
Die Schwerpunkte im Aufbaukurs liegen in der Diskussion, Reflexion und Supervison der Coaching-Fälle der Teilnehmer.

Inhalte

  • Vertiefung und Erweiterung der Coachingtechniken
  • Umgang mit persönlichen Mustern
  • Themenspezifische Coachings (Karrierebrüche, Burn out, Überganskrisen)
  • Erstellen eines persönlichen Leitfadens für das Coaching
  • Metaphernarbeit (Transformation)
  • Theorien der Ambivalenz, des Übergangs/Wandel
  • Narrative und biographische Verfahren im Coaching
  • analoge Verfahren (Aufstellungs- und Aktionsmethoden)
  • reflexive Methoden
  • Prozesssteuerung im Coaching
  • Vom Einzelcoaching zum Teamcoaching
  • Supervision
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2018/19
25.10.–27.10.2018 (Do–Sa)
13.12.–15.12.2018 (Do–Sa)
14.02.–16.02.2019 (Do–Sa)
08.04.–10.04.2019 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker

View Event →
1. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2019
Apr
11
to Apr 13

1. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2019

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Grundkurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für BeraterInnen, TrainerInnen von Organisationen, Unternehmen und Institutionen als auch für Führungskräfte aus dem Personalmanagement, Organisationsentwicklungs- und Bildungsbereich.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Inhalte

  • Prinzipien der Organisation lebender Systeme
  • System-, Organisations- und Unternehmensanalysemodelle
  • Die Analyse von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Grundprinzipien der Beratungstechnik
  • Variablen systemischer Gesprächsführung
  • Hypothesenbildung
  • Kopplung von Berater- und Klientensystemen
  • Interview-, Gesprächsführungs- und Moderationstechniken
  • Möglichkeiten und Grenzen von Organisationsaufstellungen
  • Interventionen und Veränderungsprozesse
  • Simulation von Beratungssituationen
  • Supervision von Beratungs- und Innovationsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Grundkurs 2019
11.04.–13.04.2019 (Do–Sa)
27.05.–29.05.2019 (Mo–Mi)
08.07.–10.07.2019 (Mo–Mi)
12.09.–14.09.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Jacques Chlopczyk

View Event →
StoryWork – Transformative Arbeit mit Gruppen und Organisationen
Apr
12
to Apr 13

StoryWork – Transformative Arbeit mit Gruppen und Organisationen

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS
Bringing story to work introduces elements of wisdom and creativity that release the essential spirit of an organisation
— Christina Baldwin

Wie gelingt es Organisationen und Gruppen zu einer gemeinsam getragenen Vision, Identität und Gemeinschaftsgefühl zu gelangen? Diese Frage ist nicht nur in den Bereichen Marketing, Strategie, sondern auch in Organisationsentwicklungen und Transformationsprozessen zentral, sowie in Führung und Teamentwicklung.

Im Seminar StoryWork- TransformativeArbeitmitGruppen und Organisationen geht es um genau diese Frage. Geschichten und Erzählmaterial werden zu einem Vehikel für Bewusst­seins-, Transformations- und Beziehungsarbeit. StoryWork ist empfindsames Zuhö­ren, kraftvoll authentisches Erzählen und miteinander Gestalten.

Während das klassische Storytelling den Fokus auf das Senden einer Botschaft legt, ist StoryWork ein Dialog: in jeder Begegnung, in jedem System, in jedem einzelnen Menschen finden wir zu jedem Moment narrative Strukturen. StoryWork bedeutet, diese Strukturen zu erfassen, transparent zu machen und zu bearbeiten. Diese Arbeit mit Geschichten ist ein kraftvoller und sensitiver Weg die Menschlichkeit im Miteinander in Organisationen und die Authentizität in der Führung zu verstärken.

Termine
12.04.–13.04.2019 (Fr-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag
16:00 Uhr

Kosten
EUR 690.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Stephanie Bachmeir

Hauptinhalte des Trainings:

  • Teil 1: Dimensionen des Zuhörens
  • Teil 2: Erzählen der persönlichen Geschichte
  • Teil 3: ‚Unser Narrativ‘ - unser Mythos

Zuhören: in unserer Kultur haben wir vor allem gelernt mit unserem Intellekt zuzuhören. In diesem Workshop geben wir auch dem empathischen und generativen Zuhören Raum. Ein bewussteres Hören auf diesen Ebenen erlaubt die Stimmung einer Gruppe zu erfassen, Spannungsfelder früh zu heben und fruchtbaren Boden für ko-kreatives Arbeiten zu schaffen.
In jeder Gruppe erfährt man als Einzelner den Widerspruch zwischen dem Bedürfnis und der Scheu gesehen zu werden. Die Präsenz der Führungspersonen setzt einen wesentlichen Akzent und den Rahmen in dem Andere eingeladen werden, Ihre Geschichte zu erzählen. Sie entscheidet über die Qualität und Intensität der Zusammenarbeit einer Gruppe. Die zweite Säule des Workshops beschäftigt sich mit dem Erzählen der persönlichen Geschichte um bewusst Rahmen zu setzen, in dem das Einbringen persönlicher und individueller Ansichten und Geschichten stattfinden kann.

Die dritte Säule ist `Unser Narrativ- unser Mythos’. Hier geht es darum, wie die unterschiedlichen Stimmen und Geschichten in einer Gemeinschaft, einem Team und einer Organisation sichtbar und hörbar gemacht werden können. Dies ist die Grundlage, um die Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Spannungsfelder transparent zu machen und zu transformieren. Aufbauend auf Ansätzen der Prozessarbeit wird im Seminar dargestellt, wie die unterschiedlichen Geschichten miteinander in Dialog gebracht und ein gemeinsames Narrativ entstehen kann.

Sie werden:

  • Konzeptionelle Grundlagen von StoryWork kennenlernen
  • Geschichten hören und erzählen 
  • Narrative Strukturen in Gruppen erforschen
  • An Ihrer persönlichen Geschichte arbeiten
  • Ansätze kennenlernen und erproben um die Transformation vom Konflikt zur Gemeinschaft zu begleiten

Das zweitägige erfahrungsorientierte Training stellt Werkzeuge und Methoden bereit um Ihre StoryWork-Fähigkeit auszubilden bzw. zu vertiefen. Egal ob Sie als Führungsperson, Berater oder Change Facilitator arbeiten, Sie werden Inspiration für einen neuen Umgang mit narrativen Strukturen entdecken.

Die Metho­dik speist sich aus der prozessorientierten Psychologie, dem transformationalen Storytelling und einer systemischen Grundhaltung.

View Event →
2. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2019
May
6
to May 8

2. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2019

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Aufbaukurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für Führungskräfte und Berater alsn auchn für Trainer, die bereits als interne  oder externe Coaches tätig sind oder sich Coaching als  Tätigkeitsfeld aufbauen wollen.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Theoretische Grundlagen systemischen Coachings

  • Rolle von internen und externen Coachs in Organisationen
  • Konstruktivismus; Kybernetik erster und zweiter Ordnung
  • Systemische Psychologie und Kommunikationstheorie
  • Spezifität, Breite und Tiefe von Coaching
  • Unterschiede zu Supervision, Beratung, Therapie
  • Neutralität im Coaching
  • Interventionstheorie- und Praxis
  • Motivationstheorien: Heteronomie und Autonomie

Praxis: Tools und Methoden

  • Kontext-, Auftrags- und Zielklärung im Coaching
  • Beziehung zwischen Klient, Auftraggeber und Coach
  • Systemische Gesprächsführung, Gesprächsvariablen
  • Frage- und Moderationstechniken
  • Diagnose von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Simulation von Coachingsituationen
  • Kreativität im Coaching-Prozess
  • Abschlusskommentare- und „Hausaufgaben“
  • Supervision von Praxisfällen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blicke

Grundkurs 2019
28.03.–30.03.2019 (Do–Sa)
06.05.–08.05.2019 (Mo–Mi)
17.06.–19.06.2019 (Mo–Mi)
05.09.–07.09.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Marc Richter

View Event →
2. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2019
May
27
to May 29

2. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2019

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Grundkurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für BeraterInnen, TrainerInnen von Organisationen, Unternehmen und Institutionen als auch für Führungskräfte aus dem Personalmanagement, Organisationsentwicklungs- und Bildungsbereich.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Inhalte

  • Prinzipien der Organisation lebender Systeme
  • System-, Organisations- und Unternehmensanalysemodelle
  • Die Analyse von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Grundprinzipien der Beratungstechnik
  • Variablen systemischer Gesprächsführung
  • Hypothesenbildung
  • Kopplung von Berater- und Klientensystemen
  • Interview-, Gesprächsführungs- und Moderationstechniken
  • Möglichkeiten und Grenzen von Organisationsaufstellungen
  • Interventionen und Veränderungsprozesse
  • Simulation von Beratungssituationen
  • Supervision von Beratungs- und Innovationsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Grundkurs 2019
11.04.–13.04.2019 (Do–Sa)
27.05.–29.05.2019 (Mo–Mi)
08.07.–10.07.2019 (Mo–Mi)
12.09.–14.09.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Jacques Chlopczyk

View Event →
3. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2019
Jun
17
to Jun 19

3. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2019

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Aufbaukurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für Führungskräfte und Berater alsn auchn für Trainer, die bereits als interne  oder externe Coaches tätig sind oder sich Coaching als  Tätigkeitsfeld aufbauen wollen.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Theoretische Grundlagen systemischen Coachings

  • Rolle von internen und externen Coachs in Organisationen
  • Konstruktivismus; Kybernetik erster und zweiter Ordnung
  • Systemische Psychologie und Kommunikationstheorie
  • Spezifität, Breite und Tiefe von Coaching
  • Unterschiede zu Supervision, Beratung, Therapie
  • Neutralität im Coaching
  • Interventionstheorie- und Praxis
  • Motivationstheorien: Heteronomie und Autonomie

Praxis: Tools und Methoden

  • Kontext-, Auftrags- und Zielklärung im Coaching
  • Beziehung zwischen Klient, Auftraggeber und Coach
  • Systemische Gesprächsführung, Gesprächsvariablen
  • Frage- und Moderationstechniken
  • Diagnose von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Simulation von Coachingsituationen
  • Kreativität im Coaching-Prozess
  • Abschlusskommentare- und „Hausaufgaben“
  • Supervision von Praxisfällen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blicke

Grundkurs 2019
28.03.–30.03.2019 (Do–Sa)
06.05.–08.05.2019 (Mo–Mi)
17.06.–19.06.2019 (Mo–Mi)
05.09.–07.09.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Marc Richter

View Event →
Selbstsorge und Resilienz – Me, myself and I
Jun
27
to Jun 29

Selbstsorge und Resilienz – Me, myself and I

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Ein Selbsterfahrungsseminar für BeraterInnen und Führungskräfte

„Erkenne Dich selbst .... Werde, der Du bist!“ rufen uns die Advokaten der Selbstsorge aus der Antike zu.

Wie sorge ich in schnelllebigen Zeiten für mich und bleibe meinen (beruflichen wie privaten) Sehnsüchten treu? Wie erkenne ich den Kern meiner Selbst? Die Gefahr, im Alltagsgeschäft sich selbst aus den Augen zu verlieren und in die Falle der Selbstvergessenheit zu geraten, ist groß.

Wie können wir in unserem Leben so navigieren, dass wir unsere beruflichen und privaten Lebensziele so bestimmen, damit unser Kräftehaushalt nicht überfordert wird und wir in Richtung auf uns selbst unterwegs sind.

Wie können wir die eigenen Ressourcen und Resilienzfaktoren entdecken und vitalisieren.

Termine
27.06.-29.06.2019 (Do-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

Kosten
EUR 980.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Elena Linden

Wie führe ich mich selbst achtsam und wie andere?

In der Auseinandersetzung mit diesen und anderen Fragen werden Sie lernen, die eigenen Ressourcen wieder zu entdecken, um sich in Ihrem beruflichen und privaten Selbstverständnis positiv und selbstwertschätzend zu positionieren.

Inhalte

Im Zentrum des Seminars geht es darum, ein Bewußtsein für die eigenen Ressourcen im beruflichen wie im privaten Leben zu schaffen und bisher ungehobene Potentiale meiner Persönlichkeit zu erkennen, um sie zu kultivieren und ins eigene Leben zu integrieren.

Wie können die eigenen beruflichen wie privaten Lebenssehnsüchte vergegenwärtigt werden, um den Kompass des eigenen Lebens auszurichten und der Zukunft gelassen entgegen zu gehen?

Das Seminar wird als Selbsterfahrungsseminar für die
Zertifizierung zum systemischen Coach/BeraterIn anerkannt.

View Event →
3. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2019
Jul
8
to Jul 10

3. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2019

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Grundkurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für BeraterInnen, TrainerInnen von Organisationen, Unternehmen und Institutionen als auch für Führungskräfte aus dem Personalmanagement, Organisationsentwicklungs- und Bildungsbereich.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Inhalte

  • Prinzipien der Organisation lebender Systeme
  • System-, Organisations- und Unternehmensanalysemodelle
  • Die Analyse von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Grundprinzipien der Beratungstechnik
  • Variablen systemischer Gesprächsführung
  • Hypothesenbildung
  • Kopplung von Berater- und Klientensystemen
  • Interview-, Gesprächsführungs- und Moderationstechniken
  • Möglichkeiten und Grenzen von Organisationsaufstellungen
  • Interventionen und Veränderungsprozesse
  • Simulation von Beratungssituationen
  • Supervision von Beratungs- und Innovationsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Grundkurs 2019
11.04.–13.04.2019 (Do–Sa)
27.05.–29.05.2019 (Mo–Mi)
08.07.–10.07.2019 (Mo–Mi)
12.09.–14.09.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Jacques Chlopczyk

View Event →
1. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2019/20
Sep
2
to Sep 4

1. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2019/20
02.09.–04.09.2019 (Mo–Mi)
14.11.–16.11.2019 (Do–Sa)
06.02.–08.02.2020 (Do–Sa)
23.04.–25.04.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

 

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
4. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2019
Sep
5
to Sep 7

4. Block – Systemisches Coaching – Grundkurs 2019

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Aufbaukurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für Führungskräfte und Berater alsn auchn für Trainer, die bereits als interne  oder externe Coaches tätig sind oder sich Coaching als  Tätigkeitsfeld aufbauen wollen.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Theoretische Grundlagen systemischen Coachings

  • Rolle von internen und externen Coachs in Organisationen
  • Konstruktivismus; Kybernetik erster und zweiter Ordnung
  • Systemische Psychologie und Kommunikationstheorie
  • Spezifität, Breite und Tiefe von Coaching
  • Unterschiede zu Supervision, Beratung, Therapie
  • Neutralität im Coaching
  • Interventionstheorie- und Praxis
  • Motivationstheorien: Heteronomie und Autonomie

Praxis: Tools und Methoden

  • Kontext-, Auftrags- und Zielklärung im Coaching
  • Beziehung zwischen Klient, Auftraggeber und Coach
  • Systemische Gesprächsführung, Gesprächsvariablen
  • Frage- und Moderationstechniken
  • Diagnose von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Simulation von Coachingsituationen
  • Kreativität im Coaching-Prozess
  • Abschlusskommentare- und „Hausaufgaben“
  • Supervision von Praxisfällen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blicke

Grundkurs 2019
28.03.–30.03.2019 (Do–Sa)
06.05.–08.05.2019 (Mo–Mi)
17.06.–19.06.2019 (Mo–Mi)
05.09.–07.09.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Marc Richter

View Event →
4. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2019
Sep
12
to Sep 14

4. Block – Systemische Organisationsberatung – Grundkurs 2019

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul I – Grundkurs

Der Grundkurs eignet sich sowohl für BeraterInnen, TrainerInnen von Organisationen, Unternehmen und Institutionen als auch für Führungskräfte aus dem Personalmanagement, Organisationsentwicklungs- und Bildungsbereich.

Ziele

Die TeilnehmerInnen sollen Grundkenntnisse systemischen Denkens erlangen und systemische Methoden und Vorgehensweisen in ihrem jeweils spezifischen Arbeitskontext umsetzen können.

Inhalte

  • Prinzipien der Organisation lebender Systeme
  • System-, Organisations- und Unternehmensanalysemodelle
  • Die Analyse von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Grundprinzipien der Beratungstechnik
  • Variablen systemischer Gesprächsführung
  • Hypothesenbildung
  • Kopplung von Berater- und Klientensystemen
  • Interview-, Gesprächsführungs- und Moderationstechniken
  • Möglichkeiten und Grenzen von Organisationsaufstellungen
  • Interventionen und Veränderungsprozesse
  • Simulation von Beratungssituationen
  • Supervision von Beratungs- und Innovationsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

TERMINE

Grundkurs 2019
11.04.–13.04.2019 (Do–Sa)
27.05.–29.05.2019 (Mo–Mi)
08.07.–10.07.2019 (Mo–Mi)
12.09.–14.09.2019 (Do–Sa)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Jacques Chlopczyk

View Event →
1. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2019/20
Sep
16
to Sep 18

1. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2019/20
16.09.–18.09.2019 (Mo–Mi)
28.11.–30.11.2019 (Do–Sa)
13.02.–15.02.2020 (Do–Sa)
30.04.–02.05.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
Systemisch Führen – It takes two to tango
Sep
20
to Sep 21

Systemisch Führen – It takes two to tango

Führungskräfte führen Mitarbeiter, Coaches steuern den Beratungsprozess, Moderatoren steuern Gruppenprozesse. Was verbindet diese Formen von Führung?

Führung – zunehmend ohne hierarchische oder fachliche Machtbasis – ist notwendig, doch was ist für gutes Führen hinreichend? Was macht gute und erfolgreiche Führung aus?

Wir möchten auf Grundlage systemischer Prämissen (Heidelberger Modell) mit Ihnen an Führung in Haltung und Aktion arbeiten, indem wir zeigen, wie verwandt Führen und Tanzen ist. Und das nicht nur theoretisch fundiert, sondern auch ganz praktisch.

Dazu benötigen Sie weder Partner noch tänzerische Vorkenntnisse. Nur etwas Offenheit und Neugier gegenüber dieser einzigartigen Lernchance. Verbinden Sie ihren Führungsalltag mit systemischem Know-how und leiblicher Führungserfahrung.

Termine
20.09.-21.09.2019 (Fr-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

Kosten
EUR 690.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
René Löffler, Tangolehrer und Fotograf
Marc Richter

Als Medium dient der Tango Argentino.

Inhalte

Erkennen eigener und der in der Organisation umsetzbaren Führungspotentiale. Die wichtigsten Elemente gelingender Führung werden besprochen.

  • Fokussierung und Ankommen: ich und mein Gegenüber
  • Positionierung: in Kontakt gehen und Standpunkt suchen
  • Widerstand fühlen, aufbauen und nutzen als Mittel des Kontakts
  • Zirkularität: Impuls und Gegenimpuls
  • Führung als permanenter Wahrnehmungsprozess (Feedback)
  • Orientierung: Selbstsicherheit übertragen / Aufbau von Kompetenz

Zielgruppe

BeraterInnen, Coaches und Führungskräfte

View Event →
Macht der Sprache – Kunst der Sprache
Sep
20
to Sep 21

Macht der Sprache – Kunst der Sprache

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Die Wirkung der Person und die Kraft ihrer Sprache

Der Erfolg von Persönlichkeiten hängt davon ab, wie überzeugend sie ihre Meinungen, Ideen und Produkte präsentieren können. Nichts anderes gilt für BeraterInnen oder Coaches. Rhetorisches Wissen und das Erkennen der Wirkfaktoren der eigenen Person sind dabei von elementarer Bedeutung. Wie schaffen wir einen Raum, in dem sowohl unsere eigenen Themen und Fragen als auch die unseres Gegenübers zur Sprache kommen, ausgesprochen und bearbeitet werden können? Wie können wir uns im professionellen Dialog mit anderen stark, glaubwürdig und überzeugend in Szene setzen?

Termine
20.09.-21.09.2019 (Fr-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

Kosten
EUR 690.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Hans Geisslinger

Inhalte

Wir verknüpfen die systemische Psychologie mit der rhetorischen Kunst, um den Teilnehmern die Möglichkeit zu bieten, herauszufinden, wie die eigene Person im interaktiven Raum erlebt wird, welche rhetorischen Mittel (analoge wie Gestik, Mimik etc.) zur eigenen Persönlichkeit passen und wo Potentiale liegen, die es sich zu heben lohnt. Die Teilnehmer werden sich in unterschiedlichen Übungssituationen ausprobieren können, um die beschriebenen Methoden und Werkzeuge einzuüben und zu praktizieren.

Zielgruppe

Dieses Seminar eignet sich für BeraterInnen und Coaches, die eigene Potentiale heben und ihren Beratungs- oder Coachingstil professionalisieren möchten. Aber auch für die KollegInnen, für die eine erfolgreiche Gesprächsführung alltägliches Brot ist.

View Event →
Wieviel Frau verträgt Leadership – wieviel Leadership verträgt Frau?
Oct
24
to Oct 26

Wieviel Frau verträgt Leadership – wieviel Leadership verträgt Frau?

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Wie Frauen in Führung gehen (können)

Komplexität in und um Organisationen nimmt stetig zu, das wird auch so bleiben. Patriarchal geführte Organisationen haben meist ein gut funktionierendes Immunsystem gegen Veränderungen und stoßen daher an Grenzen von Erfolg, Innovation, Entwicklung. Wenn Frauen mit Männern in Führung gehen (können), kann eine Binnenkomplexität entstehen, die Mehrwert ermöglicht. Was fehlt ist Female Leadership in einer inclusiven Organisationskultur.

  • Was sind die Potentiale weiblichen Führens und was sind Ihre individuellen Ressourcen als weibliche Führungskraft?
  • Welchen Wandel in Führungskulturen braucht es dazu?
  • Wie können Sie mit Phänomenen wie Gender-Stereotypen umgehen, die mögliche Barrieren Ihres Berufsalltages darstellen?
  • Wie gelingt es Ihnen, aus den Zweifeln an organisationalen und gesellschaftlichen Eindeutigkeiten Kraft für berufliche Entscheidungen zu schöpfen?
  • Wie finden Sie gemeinsam mit den Stakeholdern einen Weg für Familie und Karriere?
  • Welche Ermutigungen brauchen Sie von sich selbst, um sich einen (erneuten) Karrieresprung zu erlauben?

Termine
24.10.-26.10.2019 (Do-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

Kosten
EUR 980.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Angelica Marte

In diesem Seminar wollen wir eine Perspektivenreise zum eigenen Wollen und dessen Umsetzung in der Rolle als weibliche Führungskraft wagen. Mittels vielfältiger Blicke auf sich, Ihre Führung, Ihr organisationales Umfeld und Ihre eigene Biografie fragen wir, wie sich Ihr Selbstverständnis als Frau in einer Führungsposition neu (er-)finden lässt und in die Transformation der eigenen Organisation einfließen kann.

Zielgruppe

Frauen in Führungspositionen

Das Seminar wird als Selbsterfahrungsseminar für die
Zertifizierung zum systemischen Coach/BeraterIn anerkannt.

View Event →
Mein Leib, meine Seele und ich… Leibarbeit mit Aikido
Oct
25
to Oct 26

Mein Leib, meine Seele und ich… Leibarbeit mit Aikido

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Komplexität in und um Organisationen nimmt stetig zu, das wird auch so bleiben. Patriarchal geführte Organisationen haben meist ein gut funktionierendes Immunsystem gegen Veränderungen und stoßen daher an Grenzen von Erfolg, Innovation, Entwicklung. Wenn Frauen mit Männern in Führung gehen (können), kann eine Binnenkomplexität entstehen, die Mehrwert ermöglicht. Was fehlt ist Female Leadership in einer inclusiven Organisationskultur.

Viele Menschen beschäftigten sich mit ihrem Körper, aber nicht unbedingt mit den (Selbst-)Erkenntnissen, die sich über eine achtsame Körperwahrnehmung gewinnen lassen. Leibarbeit bedeutet bewusste Reflexion, Analyse und Bewertung körperlicher Erfahrungen, um persönliche Lern- und Entwicklungsprozesse im privaten und im beruflichen Umfeld zu unterstützen.

Ai-Ki-Do ist eine fernöstliche Methode der Leibarbeit. Sie versteht sich als ein Weg („Do”), die Lebenskräfte („Ki”) in Harmonie („Ai”) zu bringen, und zwar in drei verschiedenen Bereichen: Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele; Harmonie zwischen den Menschen als sozialen Lebewesen; und Harmonie zwischen Mensch und Natur.

422px-Kanji_ai_ki_do.svg.png

Termine
25.10.-16.10.2019 (Fr–Sa)

Kosten
EUR 690.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Peter Schettgen
Hans Rudi Fischer

Ai-Ki-Do ist ein leiblicher Weg der Selbst-Werdung, auf dem man Blockaden der persönlichen Haltung und Bewegung überwinden und seine Freiheitsgrade für die eigene Lebensführung erweitern kann.

Inhalt

Im Zentrum des Seminars stehen leibliche Erfahrungen, die über Körperübungen des Aikido gemacht werden. Im Anschluss an Körperübungen (wie z.B. Entspannung, Zentrierung, Erdung, Aikido-Bewegungen) erfolgt in Reflexionsphasen der Transfer. Dabei lassen sich sowohl systematische Bezüge zu verschiedenen Lernfeldern herstellen (wie z.B. konstruktiver Umgang mit Stress; Ressourcen-, Konflikt- und Veränderungsmanagement) als auch interessante systemische Perspektiven eröffnen und in die eigene Praxis übersetzen.

Zielgruppe

Selbsterfahrungsseminar für BeraterInnen, Coaches und Führungskräfte

Das Seminar wird als Selbsterfahrungsseminar für die Zertifizierung zum systemischen Coach/BeraterIn anerkannt.

View Event →
2. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2019/20
Nov
14
to Nov 16

2. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2019/20
02.09.–04.09.2019 (Mo–Mi)
14.11.–16.11.2019 (Do–Sa)
06.02.–08.02.2020 (Do–Sa)
23.04.–25.04.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

 

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
1. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2019/20
Nov
21
to Nov 23

1. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Der Aufbaukurs setzt Grundkenntnisse in theoretischen und praktischen Grundlagen des systemischen Coaching voraus. Er ist vorgesehen für Absolventen des Grundkurses und für Teilnehmer, die sich diese Grundlagen auf anderem Wege angeeignet haben.

Ziele

Im Aufbaukurs werden die erworbenen Kenntnisse aus dem Grundkurs vertieft, die Coaching-Tools und -Techniken erweitert, und es werden verschiedene Anwendungsfelder fokussiert. Besonderer Wert wird auf die Nähe zur praktischen Arbeit der Teilnehmer und auf eine kompetente Anwendung des Coachings in schwierigen Kontexten gelegt.
Die Schwerpunkte im Aufbaukurs liegen in der Diskussion, Reflexion und Supervison der Coaching-Fälle der Teilnehmer.

Inhalte

  • Vertiefung und Erweiterung der Coachingtechniken
  • Umgang mit persönlichen Mustern
  • Themenspezifische Coachings (Karrierebrüche, Burn out, Überganskrisen)
  • Erstellen eines persönlichen Leitfadens für das Coaching
  • Metaphernarbeit (Transformation)
  • Theorien der Ambivalenz, des Übergangs/Wandel
  • Narrative und biographische Verfahren im Coaching
  • analoge Verfahren (Aufstellungs- und Aktionsmethoden)
  • reflexive Methoden
  • Prozesssteuerung im Coaching
  • Vom Einzelcoaching zum Teamcoaching
  • Supervision
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2019/20
21.11.–23.11.2019 (Do–Sa)
20.01.–22.01.2020 (Mo–Mi)
12.03.–14.03.2020 (Do–Sa)
04.05.–06.05.2020 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker

View Event →
2. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2019/20
Nov
28
to Nov 30

2. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2019/20
16.09.–18.09.2019 (Mo–Mi)
28.11.–30.11.2019 (Do–Sa)
13.02.–15.02.2020 (Do–Sa)
30.04.–02.05.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
1. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2019/20
Dec
2
to Dec 4

1. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Dieser Kurs ist für Absolventen des Grundkurses vorgesehen oder für Teilnehmer, die die theoretischen und praktischen Grundlagen systemischer Beratung auf andere Weise erlernt haben.

Ziele

Im Fortgeschrittenenkurs werden die im Grundkurs erworbenen theoretischen und praktischen Fertigkeiten vertieft und erweitert. Dabei wird neben theoretischen Inputs, Fall- und Projektsupervisionen großen Wert auf die Flexibilisierung der Beratungstechniken gelegt.

Inhalte

  • Systematisierung von Organisationsbeobachtungen und -diagnosen
  • Vertiefung und Erweiterung der Interviewtechniken
  • Kulturelle Muster in Organisationen und differential-pragmatisches Vorgehen
  • Prinzipien von Führung und Management in Organisationen
  • Prinzipien von Teambildung und Organisationsentwicklung
  • Modelle über Konflikte - Konfliktberatung und Konfliktlösung
  • Interkulturelles Management im Rahmen von Globalisierungsprozessen
  • Supervision von Beratungs-, Innovations- und Veränderungsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2019/20
02.12.–04.12.2019 (Mo–Mi)
30.01.–01.02.2020 (Do–Sa)
19.03.–21.03.2020 (Do–Sa)
11.05.–13.05.2020 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Jacques Chlopczyk

Gastdozent
Stefan Junker

View Event →
3. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2019/20
Jan
13
to Jan 15

3. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2019/20
16.09.–18.09.2019 (Mo–Mi)
28.11.–30.11.2019 (Do–Sa)
13.02.–15.02.2020 (Do–Sa)
30.04.–02.05.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
2. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2019/20
Jan
20
to Jan 22

2. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Der Aufbaukurs setzt Grundkenntnisse in theoretischen und praktischen Grundlagen des systemischen Coaching voraus. Er ist vorgesehen für Absolventen des Grundkurses und für Teilnehmer, die sich diese Grundlagen auf anderem Wege angeeignet haben.

Ziele

Im Aufbaukurs werden die erworbenen Kenntnisse aus dem Grundkurs vertieft, die Coaching-Tools und -Techniken erweitert, und es werden verschiedene Anwendungsfelder fokussiert. Besonderer Wert wird auf die Nähe zur praktischen Arbeit der Teilnehmer und auf eine kompetente Anwendung des Coachings in schwierigen Kontexten gelegt.
Die Schwerpunkte im Aufbaukurs liegen in der Diskussion, Reflexion und Supervison der Coaching-Fälle der Teilnehmer.

Inhalte

  • Vertiefung und Erweiterung der Coachingtechniken
  • Umgang mit persönlichen Mustern
  • Themenspezifische Coachings (Karrierebrüche, Burn out, Überganskrisen)
  • Erstellen eines persönlichen Leitfadens für das Coaching
  • Metaphernarbeit (Transformation)
  • Theorien der Ambivalenz, des Übergangs/Wandel
  • Narrative und biographische Verfahren im Coaching
  • analoge Verfahren (Aufstellungs- und Aktionsmethoden)
  • reflexive Methoden
  • Prozesssteuerung im Coaching
  • Vom Einzelcoaching zum Teamcoaching
  • Supervision
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2019/20
21.11.–23.11.2019 (Do–Sa)
20.01.–22.01.2020 (Mo–Mi)
12.03.–14.03.2020 (Do–Sa)
04.05.–06.05.2020 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker

View Event →
2. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2019/20
Jan
30
to Feb 1

2. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Dieser Kurs ist für Absolventen des Grundkurses vorgesehen oder für Teilnehmer, die die theoretischen und praktischen Grundlagen systemischer Beratung auf andere Weise erlernt haben.

Ziele

Im Fortgeschrittenenkurs werden die im Grundkurs erworbenen theoretischen und praktischen Fertigkeiten vertieft und erweitert. Dabei wird neben theoretischen Inputs, Fall- und Projektsupervisionen großen Wert auf die Flexibilisierung der Beratungstechniken gelegt.

Inhalte

  • Systematisierung von Organisationsbeobachtungen und -diagnosen
  • Vertiefung und Erweiterung der Interviewtechniken
  • Kulturelle Muster in Organisationen und differential-pragmatisches Vorgehen
  • Prinzipien von Führung und Management in Organisationen
  • Prinzipien von Teambildung und Organisationsentwicklung
  • Modelle über Konflikte - Konfliktberatung und Konfliktlösung
  • Interkulturelles Management im Rahmen von Globalisierungsprozessen
  • Supervision von Beratungs-, Innovations- und Veränderungsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2019/20
02.12.–04.12.2019 (Mo–Mi)
30.01.–01.02.2020 (Do–Sa)
19.03.–21.03.2020 (Do–Sa)
11.05.–13.05.2020 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Jacques Chlopczyk

Gastdozent
Stefan Junker

View Event →
3. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2019/20
Feb
6
to Feb 8

3. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2019/20
02.09.–04.09.2019 (Mo–Mi)
14.11.–16.11.2019 (Do–Sa)
06.02.–08.02.2020 (Do–Sa)
23.04.–25.04.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
3. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2019/20
Mar
12
to Mar 14

3. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Der Aufbaukurs setzt Grundkenntnisse in theoretischen und praktischen Grundlagen des systemischen Coaching voraus. Er ist vorgesehen für Absolventen des Grundkurses und für Teilnehmer, die sich diese Grundlagen auf anderem Wege angeeignet haben.

Ziele

Im Aufbaukurs werden die erworbenen Kenntnisse aus dem Grundkurs vertieft, die Coaching-Tools und -Techniken erweitert, und es werden verschiedene Anwendungsfelder fokussiert. Besonderer Wert wird auf die Nähe zur praktischen Arbeit der Teilnehmer und auf eine kompetente Anwendung des Coachings in schwierigen Kontexten gelegt.
Die Schwerpunkte im Aufbaukurs liegen in der Diskussion, Reflexion und Supervison der Coaching-Fälle der Teilnehmer.

Inhalte

  • Vertiefung und Erweiterung der Coachingtechniken
  • Umgang mit persönlichen Mustern
  • Themenspezifische Coachings (Karrierebrüche, Burn out, Überganskrisen)
  • Erstellen eines persönlichen Leitfadens für das Coaching
  • Metaphernarbeit (Transformation)
  • Theorien der Ambivalenz, des Übergangs/Wandel
  • Narrative und biographische Verfahren im Coaching
  • analoge Verfahren (Aufstellungs- und Aktionsmethoden)
  • reflexive Methoden
  • Prozesssteuerung im Coaching
  • Vom Einzelcoaching zum Teamcoaching
  • Supervision
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2019/20
21.11.–23.11.2019 (Do–Sa)
20.01.–22.01.2020 (Mo–Mi)
12.03.–14.03.2020 (Do–Sa)
04.05.–06.05.2020 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker

View Event →
3. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2019/20
Mar
19
to Mar 21

3. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Dieser Kurs ist für Absolventen des Grundkurses vorgesehen oder für Teilnehmer, die die theoretischen und praktischen Grundlagen systemischer Beratung auf andere Weise erlernt haben.

Ziele

Im Fortgeschrittenenkurs werden die im Grundkurs erworbenen theoretischen und praktischen Fertigkeiten vertieft und erweitert. Dabei wird neben theoretischen Inputs, Fall- und Projektsupervisionen großen Wert auf die Flexibilisierung der Beratungstechniken gelegt.

Inhalte

  • Systematisierung von Organisationsbeobachtungen und -diagnosen
  • Vertiefung und Erweiterung der Interviewtechniken
  • Kulturelle Muster in Organisationen und differential-pragmatisches Vorgehen
  • Prinzipien von Führung und Management in Organisationen
  • Prinzipien von Teambildung und Organisationsentwicklung
  • Modelle über Konflikte - Konfliktberatung und Konfliktlösung
  • Interkulturelles Management im Rahmen von Globalisierungsprozessen
  • Supervision von Beratungs-, Innovations- und Veränderungsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2019/20
02.12.–04.12.2019 (Mo–Mi)
30.01.–01.02.2020 (Do–Sa)
19.03.–21.03.2020 (Do–Sa)
11.05.–13.05.2020 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Jacques Chlopczyk

Gastdozent
Stefan Junker

View Event →
4. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2019/20
Apr
23
to Apr 25

4. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2019/20
02.09.–04.09.2019 (Mo–Mi)
14.11.–16.11.2019 (Do–Sa)
06.02.–08.02.2020 (Do–Sa)
23.04.–25.04.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
4. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2019/20
Apr
30
to May 2

4. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2019/20
16.09.–18.09.2019 (Mo–Mi)
28.11.–30.11.2019 (Do–Sa)
13.02.–15.02.2020 (Do–Sa)
30.04.–02.05.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
4. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2019/20
May
4
to May 6

4. Block – Systemisches Coaching – Aufbaukurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Der Aufbaukurs setzt Grundkenntnisse in theoretischen und praktischen Grundlagen des systemischen Coaching voraus. Er ist vorgesehen für Absolventen des Grundkurses und für Teilnehmer, die sich diese Grundlagen auf anderem Wege angeeignet haben.

Ziele

Im Aufbaukurs werden die erworbenen Kenntnisse aus dem Grundkurs vertieft, die Coaching-Tools und -Techniken erweitert, und es werden verschiedene Anwendungsfelder fokussiert. Besonderer Wert wird auf die Nähe zur praktischen Arbeit der Teilnehmer und auf eine kompetente Anwendung des Coachings in schwierigen Kontexten gelegt.
Die Schwerpunkte im Aufbaukurs liegen in der Diskussion, Reflexion und Supervison der Coaching-Fälle der Teilnehmer.

Inhalte

  • Vertiefung und Erweiterung der Coachingtechniken
  • Umgang mit persönlichen Mustern
  • Themenspezifische Coachings (Karrierebrüche, Burn out, Überganskrisen)
  • Erstellen eines persönlichen Leitfadens für das Coaching
  • Metaphernarbeit (Transformation)
  • Theorien der Ambivalenz, des Übergangs/Wandel
  • Narrative und biographische Verfahren im Coaching
  • analoge Verfahren (Aufstellungs- und Aktionsmethoden)
  • reflexive Methoden
  • Prozesssteuerung im Coaching
  • Vom Einzelcoaching zum Teamcoaching
  • Supervision
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2019/20
21.11.–23.11.2019 (Do–Sa)
20.01.–22.01.2020 (Mo–Mi)
12.03.–14.03.2020 (Do–Sa)
04.05.–06.05.2020 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker

View Event →
4. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2019/20
May
11
to May 13

4. Block – Systemische Organisationsberatung – Aufbaukurs 2019/20

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul II – Aufbaukurs

Dieser Kurs ist für Absolventen des Grundkurses vorgesehen oder für Teilnehmer, die die theoretischen und praktischen Grundlagen systemischer Beratung auf andere Weise erlernt haben.

Ziele

Im Fortgeschrittenenkurs werden die im Grundkurs erworbenen theoretischen und praktischen Fertigkeiten vertieft und erweitert. Dabei wird neben theoretischen Inputs, Fall- und Projektsupervisionen großen Wert auf die Flexibilisierung der Beratungstechniken gelegt.

Inhalte

  • Systematisierung von Organisationsbeobachtungen und -diagnosen
  • Vertiefung und Erweiterung der Interviewtechniken
  • Kulturelle Muster in Organisationen und differential-pragmatisches Vorgehen
  • Prinzipien von Führung und Management in Organisationen
  • Prinzipien von Teambildung und Organisationsentwicklung
  • Modelle über Konflikte - Konfliktberatung und Konfliktlösung
  • Interkulturelles Management im Rahmen von Globalisierungsprozessen
  • Supervision von Beratungs-, Innovations- und Veränderungsprozessen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Aufbaukurs 2019/20
02.12.–04.12.2019 (Mo–Mi)
30.01.–01.02.2020 (Do–Sa)
19.03.–21.03.2020 (Do–Sa)
11.05.–13.05.2020 (Mo–Mi)

Kosten
EUR 3950.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Jacques Chlopczyk

Gastdozent
Stefan Junker

View Event →
1. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2020/21
Sep
28
to Sep 30

1. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2020/21

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2020/21
28.09.–30.09.2020 (Mo–Mi)
19.11.–21.11.2020 (Do–Sa)
18.01.–20.01.2021 (Mo–Mi)
01.04.–03.04.2021 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
1. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2020/21
Oct
19
to Oct 21

1. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2020/21

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2020/21
19.10.–21.10.2020 (Mo–Mi)
03.12.–05.12.2020 (Do–Sa)
15.02.–17.02.2021 (Mo–Mi)
15.04.–17.04.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
2. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2020/21
Nov
19
to Nov 21

2. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2020/21

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2020/21
28.09.–30.09.2020 (Mo–Mi)
19.11.–21.11.2020 (Do–Sa)
18.01.–20.01.2021 (Mo–Mi)
01.04.–03.04.2021 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
2. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2020/21
Dec
3
to Dec 5

2. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2020/21

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2020/21
19.10.–21.10.2020 (Mo–Mi)
03.12.–05.12.2020 (Do–Sa)
15.02.–17.02.2021 (Mo–Mi)
15.04.–17.04.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
3. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2020/21
Jan
18
to Jan 20

3. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2020/21

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2020/21
28.09.–30.09.2020 (Mo–Mi)
19.11.–21.11.2020 (Do–Sa)
18.01.–20.01.2021 (Mo–Mi)
01.04.–03.04.2021 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
3. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2020/21
Feb
15
to Feb 17

3. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2020/21

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2020/21
19.10.–21.10.2020 (Mo–Mi)
03.12.–05.12.2020 (Do–Sa)
15.02.–17.02.2021 (Mo–Mi)
15.04.–17.04.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →
4. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2020/21
Apr
1
to Apr 3

4. Block – Systemisches Coaching – Masterkurs 2020/21

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Der Masterkurs bildet als drittes Modul den Abschluß des Curriculums Systemisches Coaching. Den Absolventen unseres Aufbaukurses (oder vergleichbarer Curricula anderer Institute) werden hier Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in komplexeren Settings ihr Handeln weiter zu professionalisieren und souverän zu agieren.

Neben der Vorstellung weiterer Techniken und Methoden und der Vertiefung der Inhalte aus Grund- und Aufbaukurs haben die Teilnehmer die Möglichkeit einen Coachingfall als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren.

Die Weiterentwicklung der eigenen professionellen Rolle und des Selbstverständnisses als Coach steht im Mittelpunkt. Der Selbsterfahrung und der Reflexion der eigenen Muster wird mittels Supervision und kollegialer Intervision besondere Aufmerksamkeit gegeben.

Daneben beleuchten wir Coaching- und Teamcoachingprozesse im internationalen Unternehmen mit besonderem Fokus auf den interkulturellen Aspekten.

Inhalte

Vertiefung und Erweiterung des Methodenrepertoires

  • Teamcoaching (Projektteams, Remote Teams)
  • Arbeiten mit der Kooperationslandkarte
  • Konfliktcoaching
  • Systemische Grundlagen von (Groß-)Gruppeninterventionen

Coaching in internationalen Unternehmen

  • Organisationskulturen
  • Internationale Teams
  • Coaching von Führungskräften und Mitarbeitern in interkulturellen Kontexten
  • Interkulturelle Kompetenz

Selbstreflexion

  • Arbeit an der eigenen Biographie
  • Reflexion der eigenen Berufsrolle

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

Masterkurs 2020/21
28.09.–30.09.2020 (Mo–Mi)
19.11.–21.11.2020 (Do–Sa)
18.01.–20.01.2021 (Mo–Mi)
01.04.–03.04.2021 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Für die Prüfung der Unterlagen zur Zertifizierung und Weiterleitung an die Systemische Gesellschaft (SG)
stellen wir 100 EUR (zzgl. MwSt.) in Rechnung.

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Angelica Marte

Kursleitung
Ulrich Clement
Stefan Junker
Peter Schettgen

View Event →
4. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2020/21
Apr
15
to Apr 17

4. Block – Systemische Organisationsberatung – Masterkurs 2020/21

  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Modul III – Masterkurs

Mit dem Masterkurs, als drittem und abschließenden Modul des Curriculums Systemische Beratung, kommen wir dem Wunsch von Kolleginnen und Kollegen nach einem weiterqualifizierenden Angebot nach. Mit Abschluss dieses Kurses wird bescheinigt, dass die Weiterbildung nach den Maßgaben der SG durchgeführt und abgeschlossen wurde. Sie haben Gelegenheit ein Projekt oder einen ausgewiesenen Teil Ihrer Aufgabe als „Lernprojekt“ einzubringen und kontinuierlich in den Bausteinen zu supervidieren (Real case consulting).

Den Absolventen des Masterkurses werden Methoden und Techniken an die Hand gegeben, um auch in größeren Settings das beraterische Handeln weiter zu professionalisieren und souverän aufzutreten. Thematisch geschieht dies in vier Themenschwerpunkten.

Inhalte

Vertiefung Methoden und Techniken

  • Entwicklung der eigenen professionellen Persönlichkeit
  • Umgang mit Leitbildern, Mythen und Tabus
  • Funktion und Nutzung von Metaphern und Geschichten
  • Werkzeuge der Organisationsentwicklung
  • Metareflexive Verfahren mit Großgruppen
  • Systemisches Kino - Übung des systemischen Blickes

Systemisches Change Management

  • Veränderungsprozesse:
  • Typen, Phasen, Elemente, Erfolgsfaktoren
  • Konzeption und Einsatz von Ritualen
  • Führung bei Veränderungsprozessen
  • Interkulturelle Changeprozesse

Systemisches Management – systemische Führung

  • Selbstdiagnostik: Stärken/Schwächen, biografische Muster und biografische Mustervisionen
  • Leadership: Führung als Kunst der Intervention
    Balancierte – zirkuläre – lösungsorientierte Führung

Organisation und Management von Zielen in Unternehmen

Masterkurs 2020/21
19.10.–21.10.2020 (Mo–Mi)
03.12.–05.12.2020 (Do–Sa)
15.02.–17.02.2021 (Mo–Mi)
15.04.–17.04.2020 (Do–Sa)

Kosten
EUR 4200.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Hans Rudi Fischer

Co-Leitung
Marc Richter

Gastdozenten
Hans Geisslinger
Heinz Klaus Stahl

Zertifizierung der Weiterbildung

Das Zentrum für systemische Forschung und Beratung (zsfb) ist anerkanntes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft (SG). Unsere Ausbildung entspricht den Rahmenrichtlinien der SG zur Zertifizierung zum systemischen Berater(in) oder systemischen Coach und schließt die Anerkennung durch die SG ein.

View Event →

Apr
26
to Apr 28

Selbstsorge und Resilienz – Me, myself and I

  • Zentrum für systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Ein Selbsterfahrungsseminar für BeraterInnen und Führungskräfte

Termine
26.04.-28.04.2018 (Do-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

 

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Brigitte Gemeinhardt

 

Kosten
EUR 780.- (zzgl. MwSt.)

Das Leben ist das, was wir aus ihm machen. Die Reisen sind die Reisenden. Was wir sehen, ist nicht, was wir sehen, sondern das, was wir sind.
— Fernando Pessoa

„Erkenne Dich selbst .... Werde, der Du bist!“ rufen uns die Advokaten der Selbstsorge aus der Antike zu.

Wie sorge ich in schnelllebigen Zeiten für mich und bleibe meinen (beruflichen wie privaten) Sehnsüchten treu? Wie erkenne ich den Kern meiner Selbst? Die Gefahr, im Alltagsgeschäft sich selbst aus den Augen zu verlieren und in die Falle der Selbstvergessenheit zu geraten, ist groß.

Wie können wir in unserem Leben so navigieren, dass wir unsere beruflichen und privaten Lebensziele so bestimmen, damit unser Kräftehaushalt nicht überfordert wird und wir in Richtung auf uns selbst unterwegs sind.

Wie können wir die eigenen Ressourcen und Resilienzfaktoren entdecken und vitalisieren.

Wie führe ich mich selbst achtsam und wie andere?

In der Auseinandersetzung mit diesen und anderen Fragen werden Sie lernen, die eigenen Ressourcen wieder zu entdecken, um sich in Ihrem beruflichen und privaten Selbstverständnis positiv und selbstwertschätzend zu positionieren.

Inhalte

Im Zentrum des Seminars geht es darum, ein Bewußtsein für die eigenen Ressourcen im beruflichen wie im privaten Leben zu schaffen und bisher ungehobene Potentiale meiner Persönlichkeit zu erkennen, um sie zu kultivieren und ins eigene Leben zu integrieren.

Wie können die eigenen beruflichen wie privaten Lebenssehnsüchte vergegenwärtigt werden, um den Kompass des eigenen Lebens auszurichten und der Zukunft gelassen entgegen zu gehen?

Das Seminar wird als Selbsterfahrungsseminar für die
Zertifizierung zum systemischen Coach/BeraterIn anerkannt.

View Event →
Weil ich weiß, was ich will. Mit Lebensleitlinien auf Kurs
Apr
12
to Apr 13

Weil ich weiß, was ich will. Mit Lebensleitlinien auf Kurs

  • Zentrum für systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

zsfb meets metrion

Termine
12.–13.04.2018 (Do–Fr)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

- storniert -

Kursleitung
Stefan Hölscher

Kosten
EUR 540.- (zzgl. MwSt.)

 

Ein Seminar (Selbsterfahrung) für BeraterInnen und Führungskräfte, die nach einer kraftvollen persönlichen Kursbestimmung suchen, um ihr persönliches Profil zu schärfen, sich neu orientieren und/oder die persönliche und professionelle Entwicklung reflektieren und vorantreiben wollen.
Das Seminar bietet eine Plattform für eine intensive Auseinandersetzung mit diesen Fragen und unterstützt Sie, Ihre persönlichen Antworten darauf weiter zu entwickeln und in Ihrem Handeln mit Leben zu füllen.

Zentrale Fragen:

  • Was will ich in den verschiedenen Bereichen meines Lebens erreichen?
  • Was ist mir wichtig?
  • Was sind meine spezifischen Kompetenzen und Ressourcen?
  • Wie kann ich das, was in mir steckt, kraftvoll und zielorientiert entfalten?
  • Wie vermeide ich die Fallen, in die ich immer mal wieder tappe?
  • Wie kann ich in schwierigen und kritischen Situationen navigieren, um gut auf Kurs zu bleiben?

Ziele des Seminars:

  • Sie klären und gestalten Ihre persönlichen Lebensleitlinien – auch mittels eines neu entwickelten wissenschaftlich validierten Fragebogens
  • Sie ergründen und reflektieren Ihr persönliches Kompetenzprofil
  • Sie schärfen ihre Wahrnehmung selbstgestellter Fallen und entwickeln „Odysseus-Strategien“, um solchen Mustern vorzubeugen
  • Sie konkretisieren Ihre Strategien für hilfreiche Selbstakzeptanz, Selbstempathie und den energetischen Umgang in und mit kritischen Situationen
  • Sie entwickeln konkrete Handlungsideen, um im Alltag klaren Kurs zu halten.

Teilnehmer/Zielgruppe:

BeraterInnen, Coaches und Führungskräfte


Das Seminar wird als Selbsterfahrungsseminar für die
Zertifizierung zum systemischen Coach/BeraterIn anerkannt.

Buchempfehlung:

View Event →
Mar
26
to Mar 27

Coaching in agilen Kontexten – eine Kompaktausbildung

  • Zentrum für systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS
Willst Du erkennen, lerne zu handeln.
— Heinz von Foerster

Termine
26.–27.03.2018 (Mo-Di)
14.–15.05.2018 (Mo-Di)
16.–17.07.2018 (Mo-Di)
01.–02.10.2018 (Mo-Di)
29.–30.11.2018 (Do-Fr)

Dauer
5 x 2 Tage

- storniert -

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag
16:00 Uhr

Kosten:
EUR 3500.- (zzgl. MwSt.)

Abschluss
Zertifikat von zsfb und metrion

Kursleitung
Hans Rudi Fischer
Stefan Hölscher
Timo Klein
Marc Richter
Marita Schermer

 

Agiles Arbeiten wird weit über Entwicklungszusammenhänge hinaus in Unternehmen immer alltäglicher, um in wechselhaften und komplexen Umfeldern flexibel und effektiv agieren zu können.
Alltäglich werden damit aber auch Herausforderungen wie etwa der Umgang mit sehr heterogenen Teams, Selbstorganisation, Rollenvermischungen, dem Aufeinandertreffen von agilen und weniger agilen organisationalen Subsystemen, etc.
Dafür braucht es organisationsinterne Coachingkompetenz.

Das innovative Angebot unserer Kompaktausbildung verbindet systemische und agile Haltungen und Methoden für hoch wirksames und nachhaltiges Coaching von Menschen und Teams in agilen Kontexten.

Ziele

Die Ausbildung befähigt Sie, Personen, Teams und Organisationen dabei zu unterstützen, agile Arbeitsformen und Kulturen einzuführen und weiter zu entwickeln.

Zielgruppe

  • Scrum Master
  • Coaches
  • Berater/innen
  • Moderator/innen,
  • HR‘lerInnen
  • Personal- und Organisationsentwickler/innen
  • Führungskräfte, die Teams und Organisationen bei ihrer agilen Weiterentwicklung professionell unterstützen
View Event →
Die Kunst und das Handwerk der Veränderung in Organisationen und anderen komplexen Systemen
Mar
22
to Mar 24

Die Kunst und das Handwerk der Veränderung in Organisationen und anderen komplexen Systemen

  • Zentrum für systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

“THE ART AND CRAFT OF PROMOTING CHANGE AND TRANSFORMATION IN ORGANIZATIONS AND OTHER COMPLEX SYSTEMS”

zsfb meets GAIT

Zeiten
22.03.: 14:00 - 18:00
23.03.: 09:00 - 18:00
24.03.: 09:00 - 16:00

Kursleitung
Eugenio Molini
Miriam Moreno

Kosten
EUR 590.- (zzgl. MwSt.)

 

We who lead this workshop – Eugenio Moliní & Miriam Moreno – have the experience that most attempts to promote change with traditional approaches have very little impact in proportion to the investment in time, energy and money; and that they cause more pain than gain. This tension is increasing exponentially as new challenges emerge in our networked, liquid and VUCA society.

We offer this workshop to Change Agents – people who motivated by their profession or their vocation – promote change in the organization they lead, work in or work with; the communities they are members of; or the territory they live in.

Our purpose is to teach so that the participants can increase the impact of their interventions and at the same time decrease the suffering they cause unto others and themselves, as well as the “tear and wear” in the systems they want to influence.

The workshop will focus on two emerging challenges:

  • how to promote change in fuzzy enmeshed systems (systems in which, despite the real power differences, no player has the formal right to define anything a priori) by taking initiative to move the system in a direction that makes sense for you, while at the same time acknowledging the autonomy of all other players and their right to influence it in any direction that makes sense for them.
  • how to promote change in bounded structured systems (systems in which there is an instance that has the formal right to define a priori) so that they can develop networked ways of operating in their internal operations, and in their operations in the fuzzy and enmeshed social-ecological environment of which they are part.

The double focus emerges from Eugenio Molini’s and Miriam Moreno’s existentially rooted values:

EUGENIO MOLINÍ | molini.es

It is my heart’s burning desire to experience organizations in which a person can shine with her own light at the same time that everybody else also does. All too often, the light is dimmed either through demanding of obedience or through expectations of conformity. And with dimmed lights, down goes the organization’s performance.

OD-consultant since 1990. His specialty is to design and facilitate transformational processes in which success depends on the collaboration between parties with different perspectives, professions, cultures and even diverging interests. His practice as a consultant follows two lines of work:

  • promoting the transformation of bounded structured systems (such as companies, international, national and local organisms, municipalities, etc.) so that they thrive in their fuzzy enmeshed social-ecological environment, and operate in it without wreaking havoc.
  • promoting the emergence of robust task-oriented networks in fuzzy and enmeshed systems (such as territories, cities, markets, multi-stakeholder networks, etc.)

Apart from his consulting practice, he is the initiator of of GAIT – “Guild of Agents for Intentional Transformation”, a network of people who commit themselves to support each other to increase the impact of their interventions, while at the same time diminishing the pain they cause to those that will be affected by the changes, and avoiding to put themselves in harm’s way.
He has worked mainly in Sweden and Spain, but also in Africa and Latin America, with national, multinational and global companies; with international, multilateral, national and local organizations.

MIRIAM MORENO | miriaminchange.com

I am convinced that the only systems where people can be truly effective and engaged when working together are those in which people have a high level of autonomy, are rewarded for their ability to connect and collaborate, and are integrated as a whole. The networked organizations is the organizational system closest to this scenario.

Consultant in Change facilitation, Participatory Processes & Networked systems.
She has experience in public and private organizations. Some of them: networks, liquids & co-management systems, startups, digital nomads and entrepreneurs, working with the unknown she helps them grow and last over time without losing their networked nature. Some others: corporations that operate at an international scenario, local organizations and other systems, working with the already known she helps them to incorporate networked spaces, values, practices or elements.
Her work integrates concepts, methodologies and tools from multiple disciplines, especially Systemic Intervention and Agile Principles.
Miriam is also a photographer who, under the brand Thorn Fotografin, promotes disruptive projects, exhibitions and artistic movements. Since she connected her two areas of professional practice, interesting synergies began to emerge, leading to a completely new field of practice that she is developing within the project “In change we thorn”.

 

Ziel des Workshops:

Im Seminar möchten wir die Gelegenheit bieten, sich anhand des GAIT-Modells mit der Kunst und dem Handwerk der Gestaltung von Veränderungs- und Transformationsprozessen zu auseinanderzusetzen.

Ziele des Modells und der damit verbundenen Methodik ist es Veränderungen wirkungsvoll zu begleiten, die negative Betroffenheit der Beteiligten zu verringern und gleichzeitig auch die Akteure der Veränderungen in Ihrem Umgang mit Widerstand zu stärken.

Das im Workshop vorgestellte Modell ist in folgende Phasen unterteilt: Aufmerksamkeit – Intention – Intervention – Rückzug. 5 „Arts and Crafts“ begleiten diese Phasen:

  • Informationssammlung durch multiple Kanäle und verschiedene Skalierungsebenen
  • Formulierung von Hypothesen für gelingende Veränderungen
  • Beschreibung der angestrebten Zukunft mithilfe von erwarteten Ergebnissen und Effekten
  • Design und Durchführung von Veränderungs-/Transformationsprozessen und Meetings
  • Rückbesinnung auf den Kern der eigenen Motivation für die Veränderung sowie auf die Mission der Organisation

Neben der Vermittlung dieser grundlegenden „arts and crafts“ werden die Teilnehmenden eingeladen, eigene aktuelle Fälle vorzustellen und diese gemeinsam in der Gruppe mit den Workshop-Inhalten zu bearbeiten und zu reflektieren.

Für wen ist der Workshop gedacht?

Für alle “Akteure des Wandels” die Veränderungsprozesse innerhalb Ihrer Organisation, Ihrer Community oder innerhalb Ihrer Region gestalten und auf verschiedenen “Systemebenen” (lokal, regional, national, kontinental, oder sogar global) intervenieren.

Der Fokus im Workshop:

Der übergeordnete Fokus liegt auf der Frage, wie man Veränderungsprozesse anstoßen, managen und begleiten soll, wenn man auf der einen Seite den Effekt der eigenen Interventionen vergrößern und zugleich „das Leiden“ der Betroffenen und der Akteure selbst verringern möchte.

Inhalte

  • Ihr „Ruf nach Transformation“
  • Das Feld, das aus dem Kontakt zwischen Ihrem Ruf und dem System, in dem Sie intervenieren, entsteht
  • Changieren zwischen einem systemischen und einem feldtheoretischen Ansatz
  • Der Kreislauf der multiplen Skalierungsebenen in Systemen: Aufmerksamkeit – Intention – Intervention – Rückzug
  • Aufmerksamkeit: Aufmerksamkeits-Kidnapper und blinde Flecken. Komfortzonen in den Skalierungsebenen. Das Verständnis von Phänomenen auf multiplen Skalierungsebenen in Bezug auf Veränderung und Beständigkeit
  • Intention: Die Intentionen verschiedener Stakeholder auf multiplen Skalierungsebenen und in multiplen Zeitachsen. Intentionale Strategien für „Bounded Structured Systems“ („geschlossene Systeme“’) und „Fuzzy Enmeshed Systems“ („Offene, vernetzte Systeme“)
  • Intervention: Intervenieren Sie in Übereinstimmung mit den gefundenen Intentionen auf der richtigen Skalierungsebene für den maximalen Effekt und zugleich mit dem geringsten Aufwand.
  • Rückzug: Abbinden von Prozessen, Projekten und Interventionen auf multiplen Skalierungsebenen. Wieder-Verbindung mit Ihrem „Ruf nach Transformation“. Stille.

Seminarsprache ist Englisch!

View Event →
Mar
8
to Mar 10

Wie Frauen in Führung gehen (können)

  • Zentrum für systemische Forschung und Beratung (map)
  • Google Calendar ICS

Wieviel Frau verträgt Leadership – wieviel Leadership verträgt Frau?

Das Leben ist das, was wir aus ihm machen. Die Reisen sind die Reisenden. Was wir sehen, ist nicht, was wir sehen, sondern das, was wir sind.
— Fernando Pessoa

Termine
08.03.-10.03.2018 (Do - Sa)

 

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr


Kursleitung
Angelica Marte
Hans Rudi Fischer
 

Kosten
EUR 780.- (zzgl. MwSt.)

 

Komplexität in und um Organisationen nimmt stetig zu, das wird auch so bleiben. Patriarchal geführte Organisationen haben meist ein gut funktionierendes Immunsystem gegen Veränderungen und stoßen daher an Grenzen von Erfolg, Innovation, Entwicklung. Wenn Frauen mit Männern in Führung gehen (können), kann eine Binnenkomplexität entstehen, die Mehrwert ermöglicht. Was fehlt ist Female Leadership in einer inclusiven Organisationskultur.

  • Was sind die Potentiale weiblichen Führens und was sind Ihre individuellen Ressourcen als weibliche Führungskraft?
  • Welchen Wandel in Führungskulturen braucht es dazu?
  • Wie können Sie mit Phänomenen wie Gender-Stereotypen umgehen, die mögliche Barrieren Ihres Berufsalltages darstellen?
  • Wie gelingt es Ihnen, aus den Zweifeln an organisationalen und gesellschaftlichen Eindeutigkeiten Kraft für berufliche Entscheidungen zu schöpfen?
  • Wie finden Sie gemeinsam mit den Stakeholdern einen Weg für Familie und Karriere?
  • Welche Ermutigungen brauchen Sie von sich selbst, um sich einen (erneuten) Karrieresprung zu erlauben?

In diesem Seminar wollen wir eine Perspektivenreise zum eigenen Wollen und dessen Umsetzung in der Rolle als weibliche Führungskraft wagen. Mittels vielfältiger Blicke auf sich, Ihre Führung, Ihr organisationales Umfeld und Ihre eigene Biografie fragen wir, wie sich Ihr Selbstverständnis als Frau in einer Führungsposition neu (er-)finden lässt und in die Transformation der eigenen Organisation einfließen kann.

Teilnehmerinnen

Frauen in Führungspositionen (mind. 2 Jahre Führungserfahrung)

Das Seminar wird als Selbsterfahrungsseminar für die
Zertifizierung zum systemischen Coach/BeraterIn anerkannt.

View Event →