”Wir bestehen alle nur aus buntscheckigen Fetzen, die so locker und lose aneinander hängen, daß jeder von ihnen jeden Augenblick flattert, wie er will: daher gibt es ebenso viele Unterschiede zwischen uns und uns selbst wie zwischen uns und den anderen.“ Michel de Montaigne
Systemische Organisationsberatung  |  Systemisches Coaching  |  Coaching in agilen Kontexten  |  Interne Qualifizierung  |  Selbstsorge und Resilienz  |  Wie Frauen in Führung gehen  |  GAIT - Kunst und Handwerk von Veränderung  |  Weil ich weiß, was ich will  |  StoryWork
Aktuell  |  Anmeldung/Kontakt  |  Praktikumsplätze  |  Referenzen  |  Wir  |  Kursleiter  |  Publikationen  |  Aufbau der Ausbildungsgänge  |  AGBs

Curriculum Systemisches Coaching (Modul I): Grundkurs

Termine

Grundkurs 1/2018
Systemisches Coaching

19.03.-21.03.2018 (Mo-Mi)
30.04.-02.05.2018 (Mo-Mi)
21.06.-23.06.2018 (Do-Sa)
30.08.-01.09.2018 (Do-Sa)
Ausgebucht, keine Anmeldung mehr möglich.

Grundkurs 2/2018
Systemisches Coaching

17.09.-19.09. 2018 (Mo-Mi)
22.11.-24.11. 2018 (Do-Sa)
10.01.-12.01. 2019 (Do-Sa)
11.03.-13.03. 2019 (Mo-Mi)
-> Anmelden

Kosten
Euro 3.950,-
(zzgl. MwSt.)

Kursleiter
Hans Rudi Fischer
Marc Richter

Veranstaltungsort:
Gaisbergstr. 3
D-69115 Heidelberg

Coaching

ist die professionelle Form der  persönlichen Beratung und Unterstützung  von Führungskräften. Coaching arbeitet im Spannungsfeld von Person und Funktion.  Wir verstehen Coaching als die Selbstreflexion  des Berufslebens vor dem Hintergrund  des persönlichen Lebens- und  Karriereentwurfs.

Theoretische Grundlagen systemischen Coachings

  • Rolle von internen und externen Coachs in Organisationen
  • Konstruktivismus; Kybernetik erster und zweiter Ordnung
  • Systemische Psychologie und Kommunikationstheorie
  • Spezifität, Breite und Tiefe von Coaching
  • Unterschiede zu Supervision, Beratung, Therapie
  • Neutralität im Coaching
  • Interventionstheorie- und Praxis
  • Motivationstheorien: Heteronomie und Autonomie

Praxis: Tools und Methoden

  • Kontext-, Auftrags- und Zielklärung im Coaching
  • Beziehung zwischen Klient, Auftraggeber und Coach
  • Systemische Gesprächsführung, Gesprächsvariablen
  • Frage- und Moderationstechniken
  • Diagnose von Kommunikations- und Interaktionsmustern
  • Simulation von Coachingsituationen
  • Kreativität im Coaching-Prozess
  • Abschlusskommentare- und „Hausaufgaben“
  • Supervision von Praxisfällen
  •  

TeilnehmerInnen:

Führungskräfte, Berater und Trainer, die bereits als interne  oder externe Coaches tätig sind oder sich Coaching als  Tätigkeitsfeld aufbauen wollen.

Unser Ziel ist:

  • dass Sie lernen, Ihre individuellen Kompetenzen  und Bedürfnisse mit den Anforderungen Ihres  Arbeitsumfelds und den Zielen Ihrer Lebensplanung  langfristig in Einklang zu bringen.
  • dass Sie Ihre bei uns erworbenen Fähigkeiten mit Ihren Coaching-Klienten in deren beruflichem  Umfeld professionell, kompetent und  effektiv umsetzen können.

Dabei nutzen wir die von uns entwickelten und langjährig bewährten systemischen Grundlagen und Handwerkszeuge. Wesentliche Grundlage unserer Arbeit ist eine hohe Kohärenz von Theorie und Praxis und eine langjährige Erfahrung als Coaches.

Literatur



Familiendynamik
Heft 1, Januar 2018, 43. Jahrgang
Systemisches Coaching

Hans Rudi Fischer, Ulrike Borst und Arist von Schlippe:
Was tun? Fragen und Antworten aus der systemischen Praxis.
Ein Kompass für Beratung, Coaching und Therapie (24.95 Euro).
Aktuell, 2. Auflage 2016

Herausgegeben von Hans Rudi Fischer
Wie kommt Neues in die Welt?
Phantasie, Intuition und der Ursprung von Kreativitat
2. Auflage 2014



Aktuell  |  Anmeldung/Kontakt  |  Praktikumsplätze  |  Referenzen  |  Wir  |  Kursleiter  |  Publikationen  |  Aufbau der Ausbildungsgänge  |  AGBs
Systemische Organisationsberatung  |  Systemisches Coaching  |  Coaching in agilen Kontexten  |  Interne Qualifizierung  |  Selbstsorge und Resilienz  |  Wie Frauen in Führung gehen  |  GAIT - Kunst und Handwerk von Veränderung  |  Weil ich weiß, was ich will  |  StoryWork

[Impressum] [Datenschutzerklärung]