Back to All Events

Weil ich weiß, was ich will. Mit Lebensleitlinien auf Kurs


  • Zentrum für systemische Forschung und Beratung 3 Gaisbergstraße Heidelberg, BW, 69115 Germany (map)

zsfb meets metrion

Termine
12.–13.04.2018 (Do–Fr)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag:
16:00 Uhr

- storniert -

Kursleitung
Stefan Hölscher

Kosten
EUR 540.- (zzgl. MwSt.)

 

Ein Seminar (Selbsterfahrung) für BeraterInnen und Führungskräfte, die nach einer kraftvollen persönlichen Kursbestimmung suchen, um ihr persönliches Profil zu schärfen, sich neu orientieren und/oder die persönliche und professionelle Entwicklung reflektieren und vorantreiben wollen.
Das Seminar bietet eine Plattform für eine intensive Auseinandersetzung mit diesen Fragen und unterstützt Sie, Ihre persönlichen Antworten darauf weiter zu entwickeln und in Ihrem Handeln mit Leben zu füllen.

Zentrale Fragen:

  • Was will ich in den verschiedenen Bereichen meines Lebens erreichen?
  • Was ist mir wichtig?
  • Was sind meine spezifischen Kompetenzen und Ressourcen?
  • Wie kann ich das, was in mir steckt, kraftvoll und zielorientiert entfalten?
  • Wie vermeide ich die Fallen, in die ich immer mal wieder tappe?
  • Wie kann ich in schwierigen und kritischen Situationen navigieren, um gut auf Kurs zu bleiben?

Ziele des Seminars:

  • Sie klären und gestalten Ihre persönlichen Lebensleitlinien – auch mittels eines neu entwickelten wissenschaftlich validierten Fragebogens
  • Sie ergründen und reflektieren Ihr persönliches Kompetenzprofil
  • Sie schärfen ihre Wahrnehmung selbstgestellter Fallen und entwickeln „Odysseus-Strategien“, um solchen Mustern vorzubeugen
  • Sie konkretisieren Ihre Strategien für hilfreiche Selbstakzeptanz, Selbstempathie und den energetischen Umgang in und mit kritischen Situationen
  • Sie entwickeln konkrete Handlungsideen, um im Alltag klaren Kurs zu halten.

Teilnehmer/Zielgruppe:

BeraterInnen, Coaches und Führungskräfte


Das Seminar wird als Selbsterfahrungsseminar für die
Zertifizierung zum systemischen Coach/BeraterIn anerkannt.

Buchempfehlung: