Back to All Events

StoryWork – Transformative Arbeit mit Gruppen und Organisationen


  • Zentrum für Systemische Forschung und Beratung 3 Gaisbergstraße Heidelberg, BW, 69115 Germany (map)
Bringing story to work introduces elements of wisdom and creativity that release the essential spirit of an organisation
— Christina Baldwin

Wie gelingt es Organisationen und Gruppen zu einer gemeinsam getragenen Vision, Identität und Gemeinschaftsgefühl zu gelangen? Diese Frage ist nicht nur in den Bereichen Marketing, Strategie, sondern auch in Organisationsentwicklungen und Transformationsprozessen zentral, sowie in Führung und Teamentwicklung.

Im Seminar StoryWork- TransformativeArbeitmitGruppen und Organisationen geht es um genau diese Frage. Geschichten und Erzählmaterial werden zu einem Vehikel für Bewusst­seins-, Transformations- und Beziehungsarbeit. StoryWork ist empfindsames Zuhö­ren, kraftvoll authentisches Erzählen und miteinander Gestalten.

Während das klassische Storytelling den Fokus auf das Senden einer Botschaft legt, ist StoryWork ein Dialog: in jeder Begegnung, in jedem System, in jedem einzelnen Menschen finden wir zu jedem Moment narrative Strukturen. StoryWork bedeutet, diese Strukturen zu erfassen, transparent zu machen und zu bearbeiten. Diese Arbeit mit Geschichten ist ein kraftvoller und sensitiver Weg die Menschlichkeit im Miteinander in Organisationen und die Authentizität in der Führung zu verstärken.

Termine
09.11.–10.11.2018 (Fr-Sa)

Beginn erster Tag:
10:00 Uhr
Ende letzter Tag
16:00 Uhr

Kosten
EUR 690.- (zzgl. MwSt.)

Kursleitung
Stephanie Bachmeir

Hauptinhalte des Trainings:

  • Teil 1: Dimensionen des Zuhörens
  • Teil 2: Erzählen der persönlichen Geschichte
  • Teil 3: ‚Unser Narrativ‘ - unser Mythos

Zuhören: in unserer Kultur haben wir vor allem gelernt mit unserem Intellekt zuzuhören. In diesem Workshop geben wir auch dem empathischen und generativen Zuhören Raum. Ein bewussteres Hören auf diesen Ebenen erlaubt die Stimmung einer Gruppe zu erfassen, Spannungsfelder früh zu heben und fruchtbaren Boden für ko-kreatives Arbeiten zu schaffen.
In jeder Gruppe erfährt man als Einzelner den Widerspruch zwischen dem Bedürfnis und der Scheu gesehen zu werden. Die Präsenz der Führungspersonen setzt einen wesentlichen Akzent und den Rahmen in dem Andere eingeladen werden, Ihre Geschichte zu erzählen. Sie entscheidet über die Qualität und Intensität der Zusammenarbeit einer Gruppe. Die zweite Säule des Workshops beschäftigt sich mit dem Erzählen der persönlichen Geschichte um bewusst Rahmen zu setzen, in dem das Einbringen persönlicher und individueller Ansichten und Geschichten stattfinden kann.

Die dritte Säule ist `Unser Narrativ- unser Mythos’. Hier geht es darum, wie die unterschiedlichen Stimmen und Geschichten in einer Gemeinschaft, einem Team und einer Organisation sichtbar und hörbar gemacht werden können. Dies ist die Grundlage, um die Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Spannungsfelder transparent zu machen und zu transformieren. Aufbauend auf Ansätzen der Prozessarbeit wird im Seminar dargestellt, wie die unterschiedlichen Geschichten miteinander in Dialog gebracht und ein gemeinsames Narrativ entstehen kann.

Sie werden:

  • Konzeptionelle Grundlagen von StoryWork kennenlernen
  • Geschichten hören und erzählen 
  • Narrative Strukturen in Gruppen erforschen
  • An Ihrer persönlichen Geschichte arbeiten
  • Ansätze kennenlernen und erproben um die Transformation vom Konflikt zur Gemeinschaft zu begleiten

Das zweitägige erfahrungsorientierte Training stellt Werkzeuge und Methoden bereit um Ihre StoryWork-Fähigkeit auszubilden bzw. zu vertiefen. Egal ob Sie als Führungsperson, Berater oder Change Facilitator arbeiten, Sie werden Inspiration für einen neuen Umgang mit narrativen Strukturen entdecken.

Die Metho­dik speist sich aus der prozessorientierten Psychologie, dem transformationalen Storytelling und einer systemischen Grundhaltung.